Fussball

Bundesliga-Legende Mohamadou Idrissou wechselt zum DSV Leoben

Von SPOX Österreich
Mohammadou Idrissou darf sich über die Einladung zur Nationalelf freuen
© getty

Der österreichische Traditionsklub DSV Leoben darf sich über einen mittelschweren Sensations-Transfer freuen: Der ehemalige Bundesliga-Star Mohamadou Idrissou heuert in der Steiermark an und kickt künftig in der Landesliga.

Mit dem 39-Jährigen aus Kamerun kommt ein Stürmer zum DSV, der über jahrelange Erfahrung in der Bundesliga verfügt - er war in seiner langen Karriere in Frankfurt (15 Tore für FSV, 14 Tore für Eintracht), Hannover (13 Tore), Duisburg (10 Tore), Freiburg (25 Tore), Borussia Mönchengladbach (5 Tore) und Kaiserslautern (36 Tore).

Nach seinem Abschied aus Deutschland und Stationen in Israel und Mazedonien heuerte Idrissou 2018 zuerst in Hallein, dann beim FC Kufstein in der Regionalliga West an. Bei den Tirolern, die am Ende den vierten Platz erreichten, erzielte er in der eben abgelaufenen Saison 15 Meisterschaftstore und wurde mit diesem Wert siebtbester Scorer der Regionalliga West. "Zwei Jahre will ich noch spielen und dann mit 41 aufhören", sagt Idrissou.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung