Fussball

Thorsten Röcher denkt an eine Rückkehr zu Sturm Graz

Von SPOX Österreich
Thorsten Röcher denkt an eine Rückkehr zu Sturm Graz.
© GEPA

Der Abstieg des FC Ingolstadt ist seit kurzem beschlossene Sache. Mit an Board: Konstantin Kerschbaumer und Thorsten Röcher. Letzterer kam erst vor einem Jahr, für eine Ablöse knapp über einer Million Euro von Sturm Graz. Nun denkt Röcher wohl an eine Rückkehr in seine alte Heimat.

Das Auslandsabenteuer von Thorsten Röcher könnte eher vorbei sein, als es sich dieser wohl gewünscht hätte. Nach nur 17 Einsätzen (zwei Tore, eine Vorlage) gibt es den Abstieg in die dritte Liga Deutschlands - vor drei Saisons war der FC Ingolstadt noch in der Bundesliga vertreten.

Der Flügelspieler denkt, wie die Krone berichtet, an eine Rückkehr nach Graz. Nur ein Jahr nach seinem 1,25 Millionen Euro-Transfer nach Deutschland. Die Ingolstädter könnten einem Transfer ebenfalls nicht abgeneigt sein, immerhin war der Österreicher kein unumstrittener Stammspieler und könnte - Vertrag bis 2021 - noch Ablöse einbringen.

Zurück zum Erfolg

Ein Problem könnte aber die Blackies werden, immerhin mangelt es quantitativ nicht gerade an Flügelspielern. Zudem wird ein Erreichen des internationalen Wettbewerbs notwendig sein, um das nötige Extra an Kleingeld einzuspielen. Ergibt sich die Möglichkeit aber, wird Günther Kreissl natürlich versuchen einen Spieler der Qualität des 28-Jährigen an Land zu ziehen.

Mit acht Toren und ganzen 17 Vorlagen in 37 Spielen, konnte Thorsten Röcher seine Duftmarke in Graz setzen und an diese erfolgreichen Zeiten, wird er sicher anschließen wollen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung