Fussball

SK Sturm Graz: Philipp Hosiner spricht über seine Ausbootung

Von SPOX Österreich
Philipp Hosiner
© GEPA

Der SK Sturm Graz hat sich de facto von Philipp Hosiner getrennt. Die Schwarz-Weißen sortierten den Stürmer schon vor zwei Wochen aus, er passt nicht mehr in die Zukunftspläne von Roman Mählichs Truppe.

Doch im Vorfeld des Schlagerspiels gegen die FK Austria Wien (ab 14:30 im LIVETICKER) meldet sich der 29-jährige Stürmer bei Sky zu Wort: "Es ist eine schwierige Situation. Ich habe noch zwei Jahre Vertrag und deswegen gilt einfach meine volle Kraft und Konzentration Sturm Graz." Hosiner will sich also nicht vorzeitig transferieren lassen, will nicht auf Sturms Gehalt verzichten.

Seine eigenen Ziele ordnet Hosiner dem gemeinsamen Auftrag Europa League unter: "Wir haben jetzt noch drei Spiele. Auch wenn ich nicht mehr zum Einsatz komme, gilt es den vollsten Einsatz zu zeigen, um dieses Ziel zu erreichen." Ganz verstehen kann Hosiner seine Degradierung allerdings nicht, anscheinend wurden die Gründe mit ihm nicht wirklich eruiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung