Fussball

Medien: Stefan Lainer soll sich mit Premier-League-Klub einig sein

Von SPOX Österreich
Stefan Lainer
© GEPA

Nach seinem geplatzten Transfer zum SSC Neapel im vergangenen Sommer dürfte Red-Bull-Salzburg-Rechtsverteidiger Stefan Lainer der Sprung in eine Top-Liga gelingen.

Wie die Salzburger Nachrichten berichten, hat sich Lainer bereits mit einem Premier-League-Verein geeinigt. Um welchen Klub es sich handelt, ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar.

Klar ist aber: Den Salzburgern winkt ein Millionen-Regen. Lainer verfügt über keine Ausstiegsklausel und die Bullen lehnten schon im vergangenen Sommer beträchtliche Summen für den 26-Jährigen ab.

Es war für mich eine große Ehre, dass mich einer der größten Clubs in Europa verpflichten wollte", sagte Lainer damals über den geplatzten Napoli-Transfer.

Lainer wäre nicht der erste fixe Abgang im Sommer. Munas Dabbur wechselt zum FC Sevilla (15 Millionen Euro) und Hannes Wolf schließt sich RB Leipzig an (12 Millionen Euro). Zudem werden Fredrik Gulbrandsen und Christoph Leitgeb den Klub ablösefrei verlassen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung