Fussball

FK Austria Wien in Kontakt mit Klagenfurt-Youngster Benedikt Pichler

Von SPOX Österreich
Benedikt Pichler wird von der Austria beobachtet.
© GEPA

Der FK Austria Wien hat sich nach wie vor nicht auf einen Trainer für die kommende Saison einigen können. Dennoch schreiten die Kaderplanungen für die nächste Spielzeit voran, dabei könnte Benedikt Pichler von Austria Klagenfurt eine Rolle spielen.

Die Salzburger Nachrichten berichten, dass die Wiener den 21-Jährigen bereits mehrmals beobachteten. Erste Gespräche sollen positiv verlaufen sein, eine Entscheidung erwartet das Blatt innerhalb der nächsten Wochen.

Pichler besitzt in Klagenfurt noch einen Vertrag bis Sommer 2020 und würde daher eine gewisse Ablösesumme kosten. Pichler gilt als Spieler mit großen Stärken im Eins-gegen-Eins und ist offensiv variabel einsetzbar.

In der aktuellen Saison kam Pichler 20 Mal zum Einsatz, dabei erzielte er acht Treffer und bereitete fünf weitere vor. Im vergangenen September brach er sich ohne Fremdeinwirkung den Mittelfußknochen und verpasste dadurch acht Ligaspiele.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung