Fussball

FK Austria Wien heiß auf Israels Teamstürmer Shon Weissman

Von SPOX Österreich
FK Austria Wien
© GEPA

Die Austria durchlebt turbulente Tage. Nachdem Neo-Coach Christian Ilzer bei einer Pressekonferenz offiziell präsentiert wurde, rauschen zahlreiche Gerüchte um Zugänge durch den Blätterwald. Eines dürfte aber langsam konkret werden.

Denn so soll sich laut Peter Linden Austria-Trainer Christian Ilzer mit seinem Freund Andreas Herzog, seines Zeichens Teamchef bei der israelischen Nationalmannschaft, ausgetauscht haben. Der Grund? Stürmer Shon Weissman. Der 23-jährige Striker wird am österreichischen Markt angeboten, die Austria soll sich mehr als interessiert zeigen. Ein weiteres Indiz: Weissman wurde von der österreichischen Berater-Firma Connexion unter die Fittiche genommen. Ein Mitarbeiter der Sportmanagement-Vereinigung? Thomas Pichlmann, der wiederum von 2006 bis 2008 selber bei der Wiener Austria kickte.

Shon Weissman und Alan Turgeman: Israeli-Connection bei der Austria?

Weissman wurde für die Länderspiele gegen Lettland und Polen erstmals ins Nationalteam einberufen, in der abgelaufenen Saison gelangen ihm acht Tore und drei Assists in 25 Pflichtspielen für den Tabellenzweiten Maccabi Haifa. Sein Arbeitspapier ist allerdings nur bis Juni 2019 datiert, Weissman wäre demnach ablösefrei. Mit Turgeman hätte der Mittelstürmer zudem schon eine israelische Bezugsperson im Kader, die beiden könnten eine Israeli-Connection in Favoriten bilden.

Neben Weissman soll auch Marcel Ritzmaier bei der Austria ein Thema sein, wie SPOX bereits gestern berichtete.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung