Fussball

LASK: Der Weg durch die Champions League Qualifikation

Von SPOX Österreich
Darf der LASK auch international jubeln?
© GEPA

Der zweite Tabellenplatz der österreichischen Bundesliga berechtigt zum Einstieg in die Champions League Qualifikation. Der LASK ist ungesetzt und wartet gespannt auf den Ausgang des Europa League Finales, das entscheidend für das Antreten der Linzer ist.

Sollte Arsenal das Finale gegen Chelsea gewinnen, dann steigt der LASK in der zweiten Qualifikationsrunde ein. Sollte der Aufstieg nicht gelingen, geht es in der dritten Quali-Runde der Europa League weiter. Meistern die Oberösterreicher die Hürde, dann bleibt die Hoffnung auf die Königsklasse am Leben. Ein möglicher Gegner in der zweiten Qualifikationsrunde wäre der FC Basel, der als gesetzte Mannschaft schon feststeht. Ein weiteres ungesetztes Team ist der Tabellenzweite aus Tschechien. Bei den zweitplatzierten Teams der türkischen, griechischen und niederländischen Liga ist die Setzung noch unbekannt.

Im Finale der Europa League werden die Linzer dem FC Chelsea die Daumen drücken. Bei einem Sieg der Blues steigt der LASK erst in der dritten Quali-Runde der Champions League ein. Solle man dort scheitern, würde man in der kommenden Spielzeit automatisch in der Gruppenphase der Europa League stehen.

Red Bull Salzburg steht indessen fix in der Gruppenphase der Champions League, mittlerweile sind auch erste Details über die Topfeinteilung bei der Auslosung bekannt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung