Fussball

Bundesliga entzieht SC Wiener Neustadt Lizenz: "Mehrfache Falschangaben"

Von SPOX Österreich
Wiener Neustadt hat keine Lizenz.
© GEPA

Der Senat 5 der österreichischen Bundesliga hat dem SC Wiener Neustadt die Lizenz für die kommende Saison in der 2. Liga entzogen. In einem Disziplinarverfahren wurde der Verstoß gegen sportlich-personelle, finanzielle und rechtliche Kriterien festgestellt.

"Wir haben mehrfache Falschangaben des Klubs im Rahmen des Lizenz- und Zulassungsverfahrens festgestellt. Diese betreffen zwingend zu erfüllende Kriterien und damit entfällt die Grundlage für die positive Beurteilung und war die Lizenz und die Zulassung für die kommende Saison rückwirkend zwingend zu entziehen", wird Thomas Hofer-Zeni, der Vorsitzende des Senat 5, in einer Aussendung zitiert.

Der SC Wiener Neustadt muss damit nach Saisonende aus der 2. Liga absteigen. Gegen diesen Beschluss steht dem Klub innerhalb von acht Tagen das Rechtsmittel des Protests zur Verfügung. Mit einer Entscheidung des Protestkomitees ist der verbandsinterne Instanzenzug abgeschlossen. Danach kann etwaig noch das Ständig Neutrale Schiedsgericht angerufen werden, das anstelle eines ordentlichen Gerichts tagt.

SC Wiener Neustadt ohne Lizenz: Ein Absteiger weniger

Da Wiener Neustadt für die kommende Saison keine Spielberechtigung in der 2. Liga besitzt, dürften die Niederösterreicher ans Tabellenende gereiht werden. Davon würde der Zweitletzte - aktuell SV Horn - profitieren und einem Abstieg in die Regionalliga entgehen. Auch Vorwärts Steyr, aktuell Tabellenletzter in der 2. Liga, hätte nun drei Runden vor Schluss bessere Chancen auf einen Klassenerhalt.

Ursprünglich waren drei Absteiger vorgesehen, doch aus der Regionalliga Ost hat sich kein spielberechtigter Verein durchgesetzt. Mit dem Zwangsabstieg von Wr. Neustadt bleibt daher nur noch ein Abstiegsplatz übrig.

Sollte gar Wacker Innsbruck aus der Bundesliga absteigen, müssten die erfolgreichen Youngsters aus Wacker II gar in die 4. Liga runter - zwei Teams in einer Liga verbieten die Statuten der Bundesliga. Daher würde es in diesem Fall sogar keinen einzigen Absteiger geben.

Aus der Regionalliga Mitte steht der GAK als Rückkehrer in die 2. Liga fest, im Westen kehrt der FC Dornbirn in die 2. Liga zurück.

Platz

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Diff

Punkte

1.

SV Ried

27

16

8

3

56:19

37

56

2.

WSG Wattens

27

16

8

3

53:24

29

56

3.

Austria Lustenau

27

12

8

7

45:30

15

44

4.

Kapfenberger SV

27

12

6

9

40:36

4

42

5.

FC Juniors OÖ

27

13

2

12

49:46

3

41

6.

Wacker Innsbruck II

27

10

10

7

37:34

3

40

7.

SC Wr. Neustadt

27

11

7

9

32:37

-5

40

8.

Blau Weiß Linz

27

12

2

13

40:44

-4

38

9.

Austria Klagenfurt

27

8

12

7

39:32

7

36

10.

FAC Wien

27

9

8

10

31:38

-7

35

11.

FC Liefering

27

10

3

14

47:50

-3

33

12.

SKU Amstetten

27

8

6

13

35:39

-4

30

13.

SV Lafnitz

27

7

8

12

32:37

-5

29

14.

Young Violets Austria Wien

27

7

7

13

40:57

-17

28

15.

SV Horn

27

6

7

14

32:52

-20

25

16.

Vorwärts Steyr

27

5

6

16

27:60

-33

21

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung