Fussball

SCR-Altach-Goalie Andreas Lukse: "Ich kann mir eine Rapid-Rückkehr vorstellen"

Von SPOX Österreich
Andreas Lukse
© GEPA

Die berufliche Situation von Andreas Lukse schien schon mal sonniger zu sein. Der Vertrag des ehemaligen Nationalteamkeepers beim SCR Altach läuft aus, aktuell kommt er an Martin Kobras nicht vorbei.

Logisch, dass sich der 31-Jährige mit seiner Zukunft beschäftigt. So gibt es bereits Gerüchte über ein Engagement beim WAC, Lukse spekuliert jedoch vielleicht noch mit etwas Anderem, wie er im Instagram-Livechat der Sky Sport Austria-Sendung "Die Abstauber" bestätigt: "Ich kann mir absolut vorstellen, zu Rapid zurückzukehren. Egal ob als Einser- oder Zweier-Tormann. Es wäre natürlich eine schöne Sache. Ich könnte allen Fans beweisen, dass ich damals nicht alles zeigen hab können." Denn Lukse absolvierte seine gesamte jugendliche Fußballer-Laufbahn bei Rapid, durchlief alle Nachwuchsstationen und brachte es in der Spielzeit 2008/2009 auf zehn Pflichtspiele für die Grün-Weißen.

Andreas Lukse: 2016 kurz vor Rapid-Transfer

Bereits 2016 wurde emsig an einer Rückkehr nach Wien gebastelt, damals scheiterte es aber an ein paar Wochen: "Es hat damals sehr gut ausgesehen, dass ich dann im Sommer nachkomme. Aber Damir (Canadi, Anm.) hat es nicht geschafft, sich dort über den Sommer hinaus zu halten. Da wusste ich dann, dass es für mich nicht gut aussieht." Die Karten scheinen aber neu gemischt, Rapids Einser-Goalie Richard Strebinger spekuliert eventuell mit einem Wechsel ins Ausland. Bekommt danach Lukse seine zweite Chance zwischen den Hütteldorfer Pfosten?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung