Fussball

Zieht Rapid Wien die Kaufoption für Andrei Ivan, Herr Bickel?

Von SPOX Österreich
Andrei Ivan: Bleibt er dem SK Rapid erhalten?
© GEPA

Im vergangenen Sommer lieh der SK Rapid Flügelspieler Andrei Ivan von FK Krasnodar aus. Seither zeigte der 22-Jährige gemischte Leistungen. Manchmal zeigte der Rumäne seine Explosivität und Dribbelstärke, oft war Ivan aber auch eher Kategorie Rohrkrepierer mit frappierenden Schwächen im Abschluss.

Viele Rapid-Fans fragen sich: Ziehen die Hütteldorfer die Kaufoption des sechsfachen Nationalspielers, der ganz offensichtlich viel Potenzial besitzt? Eine Antwort darauf hat nicht einmal Sportdirektor Fredy Bickel. Der Grund: Eine endgültige Entscheidung ist noch nicht gefallen.

"Wir können die Option Ende Mai ziehen. Er hat sehr gute Ansätze, das hat er zwischendurch auch immer wieder gezeigt und dann wieder tiefe Löcher", so die Einschätzung des Schweizers bei Sky.

"Es ist einfach keine Konstanz da bei ihm. Und das ist dann natürlich auch schwierig für den Verein die definitive Entscheidung zu treffen." Bickel selbst führte zuletzt Gespräche mit Verantwortlichen der rumänischen Nationalmannschaft, die eine hohe Meinung von Ivan besitzen.

Fredy Bickel will guten Eindruck hinterlassen

Auch seinen bevorstehenden Abgang im Sommer kommentierte Bickel. Dabei betonte er, noch immer im Tagesgeschäft involviert zu sein. "Es ist unheimlich wichtig, wie du aufhörst und dass du sauber und fair gehst. Du willst ja auch gehen und einen guten Eindruck hinterlassen", so Bickel.

"Ich werde die ersten Resultate auch noch sehen und es wird mich genau gleich nerven, wenn dann die Mannschaft verliert oder nicht so performt, wie du dir es erhoffst. Weil das ist dann auch deine Visitenkarte, die irgendwo da bleibt. Und da willst du schon, dass das dann auch anschließend richtig rennt."

Bundesliga-Tabelle nach 27. Spieltagen

PlatzSpSUNDiffP
1271179+526
22711511-323
3277812+420
4277712-1617
5277514-1713
6275516-2111

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung