Fussball

Salzburg-Coach Marco Rose nimmt neuerliche Verletzung von Marin Pongracic auf seine Kappe

Von SPOX Österreich
Marin Pongracic
© GEPA

Für Red Bull Salzburg war das 3:1 über den SK Sturm ein Riesenschritt in Richtung nächster Meistertitel. Für Bullen-Verteidiger Marin Pongracic allerdings ein herber Rückschlag. Der Kroate musste erneut verletzt vom Platz.

Ein Muskelbündelriss hatte den 21-Jährigen zuletzt für rund zwei Monate außer Gefecht gesetzt. Am Sonntag gab Pongracic sein Comeback, ersetzte in Minute 58 Onguene. Schon in der 79. musste er das Feld aber wieder verlassen. Nach einer unscheinbaren Szene griff er sich wieder an den Oberschenkel, an dieselbe Stelle, die ihm in den letzten Wochen Probleme bereitet hatte.

Der Einsatz scheint damit doch noch zu früh gekommen zu sein, wie auch Marco Rose nach dem Spiel schildert. "Wir haben Marin heute mitgenommen. Er hat jetzt eine ganze Trainingswoche hinter sich. Ich glaube, dass er wahrscheinlich zwei Trainingswochen gebraucht hätte", meinte der Salzburger Trainer bei Sky. "Im Nachgang würde ich es jetzt sicher anders machen. Die Nummer nehme ich auf meine Kappe", so Rose.

Pongracic selbst soll zwar signalisiert haben, dass es ihn diesmal nicht so schlimm erwischt hat, dennoch dürfte ihm wieder eine Pause drohen.

Meistergruppe nach Bundesligarunde 25:

PlatzSpieleSiegeRemisNiederlagenDifferenzPunkte
1252041+4136
2251483+2227
3258107+019
425979-419
5258107+118
6259412-416
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung