Fussball

SK Rapid Wien: Klub-Ikone Hans Krankl gibt Tipps für das Cup-Finale

Von SPOX Österreich
Hans Krankl
© GEPA

Am morgigen Mittwoch (16:30, LIVE im SPOX-Ticker) kommt es zum großen Showdown im ÖFB-Cup-Finale. SK Rapid Wien kämpft allerdings nicht nur gegen den übermächtigen Red Bull Salzburg, sondern auch um ein Europacup-Ticket und gegen die große Sehnsucht nach Titeln.

Denn die große Zeit der Grün-Weißen ist längst vorbei, der letzte Meistertitel wurde 2008 gefeiert, die Cup-Trophäe stemmte man 1995 in die Höh'. Einer, der weiß, wie man Cups gewinnt: Hans Krankl. Die Klub-Ikone krönte sich vier Mal zum österreichischen Cupsieger und hat im Gespräch mit der Tageszeitung heute motivierende Worte für die Hütteldorfer auf Lager: "Die Sensation kann gelingen. Für die Fans würde es mich freuen."

Krankls "Geheimnis": "Konzentration"

Dass es schon einer Sensation bedarf, damit Rapid überhaupt Cupsieger wird ist aber auch bezeichnend. Es könnte aber auch nur ein Elfmeterschießen brauchen, wie Krankl bestätigt. Mit 41 von 41 versenkten Elfern ist Krankl ein Phänomen auf dem Gebiet. Von einem rät er aber ab: "Ich würde Strafstöße nur locker trainieren. Weil du den Druck, den du in so einer Situation hast, nicht simulieren kannst." Des Weiteren hat Krankl auch einen Tipp fürs Elferschießen: "Das Geheimnis lautet Konzentration. Ich habe nie auf den Tormann geschaut. Wenn ich mich sicher gefühlt habe, habe ich mit links ins linke Eck geschossen. War ich müde, hab ich mit dem Rist scharf aufs Tor gezielt, einen richtigen Hammer losgelassen. Das hat immer funktioniert."

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung