Fussball

Freigesprochen! Keine Sperre für Red Bull Salzburgs Andreas Ulmer

Von SPOX Österreich
Andreas Ulmer
© GEPA

Der Strafsenat der Österreichischen Fußball-Bundesliga hat Red-Bull-Salzburg-Verteidiger Andreas Ulmer nach seiner umstrittenen Roten Karte gegen den SKN St. Pölten (1:1) freigesprochen.

"Das Verfahren wurde eingestellt. Der Spieler ist somit für das nächste Spiel am morgigen Mittwoch, den 24.04.2019, spielberechtigt", vermeldete die Bundesliga am Dienstagabend.

Salzburg-Trainer Marco Rose rechnete bereits vor dem Auswärtsspiel beim WAC damit, dass Ulmer zur Verfügung stehen wird: "Wenn die Sache fair und gut behandelt wird, gehe ich davon aus, dass er freigesprochen wird."

Der 33-Jährige selbst beteuerte schon direkt nach Abpfiff seine Unschuld: "Ich habe kein Foul gemacht. Wenn man es sich im Fernsehen anschaut, ist ganz klar kein Foul dabei, es ist ein normales Laufduell dem Ball hinterher. Unverständlich! Da fehlen mir eigentlich die Worte."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung