Fussball

ÖFB-Cupfinale – Markus Kraetschmer stellt klar: „Wir haben eine klare Vereinbarung mit dem ÖFB“

Von SPOX Österreich
Markus Kraetschmer zieht ein zwiespältiges Fazit.
© GEPA

Jetzt meldet sich auch Austria-AG-Vorstand Markus Kraetschmer in der Diskussion, wo das ÖFB-Cupfinale nun ausgetragen werden soll, zu Wort und spricht sich klar für das Austria-Stadion aus. Währenddessen plädiert Rapid-Präsident Michael Krammer für eine Verlegung von der Generali Arena ins Ernst Happel Stadion.

Einen Tag nachdem die Finalpaarung zwischen Red Bull Salzburg und dem SK Rapid feststeht, wird darüber diskutiert, ob das Cupfinale aufgrund der Beteiligung von Rapid, nicht im neuen Stadion des violetten Erzrivalen stattfindet.

Markus Kraetschmer erklärt gegenüber dem Kurier, dass es gewollt sei auch Events ohne Beteiligung der Austria in der Generali Arena über die Bühne gehen zu lassen: "Wir haben eine klare Vereinbarung mit dem ÖFB, von unserer Seite wird die eingehalten. Es gehört auch zum Konzept unseres neuen Stadions, dass darin nicht nur Austria-Spiele, sondern auch andere Events stattfinden."

Auch der FC Red Bull freue sich auf das Cup-Finale "und wird dort antreten, wo Veranstalter ÖFB das Spiel ausrichtet. Wir gehen davon aus, dass dies vertrags- und ausschreibungskonform im Viola-Park sein wird", wie der Verein vom Standard zitiert wird.

Rapid-Präsident Krammer will Verlegung ins Happel Stadion

Rapid-Präsiodent Michael Krammer richtet einen Appell an den Cupveranstalter ÖFB: "Bitte verlegen wir das ins Happel-Stadion, das wäre ganz wichtig und eine gescheite Idee", sagte Krammer gegenüber Radio Wien.

Eine Austragung im Prater-Oval wäre laut Krammer "in doppelter Hinsicht besser. Erstens um die Sicherheit des Zugangs zu gewährleisten, zweitens um möglichst vielen Fußballfans die Möglichkeit zu geben, das Spiel zu sehen." Er setze bei den handelnden Personen auf eine "gewisse Flexibilität". Der ÖFB will sich noch am Donnerstag zur Causa Stadionfrage äußern.

Der ÖFB und die Wiener Austria haben sich im Juni des vergangenen Jahres auf einen Vertag geeinigt, damit das Cupfinale bis ins Jahr 2022 im neuen Austria-Stadion stattfindet. Der Termin des diesjährigen Finales steht indes fest: es ist der 1. Mai 2019.

In der Zwischenzeit bezog auch der ÖFB in einer Stellungnahme Position im Stadion-Zwist.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung