Fussball

Austria-Trainerkandidat übernimmt Chaos-Klub Grasshoppers Zürich

Von SPOX Österreich
Uli Forte ist zurück auf der Trainerbank.
© getty

Uli Forte wird neuer Cheftrainer von Grasshoppers Zürich. Der Name des 44-jährigen Italieners kursierte auch um die Nachfolge von Thomas Letsch bei der Wiener Austria. Nun präsentierte ihn das Schweizer Tabellenschlusslicht als neuen Coach.

Tomislav Stipic, der Thorsten Fink nachfolgte, ist somit nach einem Monat und fünf sieglosen Spielen wieder Geschichte. Für Aufsehen sorgte Stipic, als er einige Spieler degradierte, davon war auch der Österreicher Raphael Holzhauser betroffen, wie SPOX berichtete.

Der 26-Jährige ist nun auf Vereinssuche, wie er gegenüber SPOX verlautbarte. Grasshoppers erklärt auf seiner Vereinshomepage, dass der neue Trainer Teil einer strategischen Neuausrichtung des Klubs ist, von der auch der Verwaltungsrat betroffen ist.

Uli Forte war bereits von 2012 bis 2013 bei den Zürchern engagiert und holte mit ihnen den Cupsieg. Aktuell befindet sich Grasshoppers in einer prekären Lage, der letzte Sieg datiert vom November 2018 und fünf Punkte fehlen auf den vorletzten Tabellenplatz. Die Aufgabe wird nicht leichter, denn am Samstag wartet in der 29. Runde der Super League der Tabellenzweite FC Basel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung