Fan-Chroeos in der österreichischen Bundesliga: Rapid, Sturm und Austria setzen Statements

 
Am vergangenen Spieltag kamen gleich in mehreren Stadien beeindruckende Choreos zum Einsatz. Beim SK Rapid feierte etwa ein Fanklub sein Jubiläum. "Seit 15 Jahren halten wir unsere Werte in Ehren", stand auf einem Transparent geschrieben.
© GEPA
Am vergangenen Spieltag kamen gleich in mehreren Stadien beeindruckende Choreos zum Einsatz. Beim SK Rapid feierte etwa ein Fanklub sein Jubiläum. "Seit 15 Jahren halten wir unsere Werte in Ehren", stand auf einem Transparent geschrieben.
Während der Partie zündeten die Anhänger der Hütteldorfer einige Pyros, die einen transparenten Schriftzug in Szene setzten.
© GEPA
Während der Partie zündeten die Anhänger der Hütteldorfer einige Pyros, die einen transparenten Schriftzug in Szene setzten.
Mit einem Seilzug über den gesamten Block West gab es eine weitere Darstellung des Schriftzugs des Fanklubs zu sehen.
© GEPA
Mit einem Seilzug über den gesamten Block West gab es eine weitere Darstellung des Schriftzugs des Fanklubs zu sehen.
Während der Partie attackierten die Rapid-Fans Innenminister Kickl für dessen Pläne in Sachen Sicherungshaft.
© GEPA
Während der Partie attackierten die Rapid-Fans Innenminister Kickl für dessen Pläne in Sachen Sicherungshaft.
Die Austria-Fans äußerten sich in Graz indessen kritisch über die Leistungen ihrer Mannschaft und hinterfragten die Einstellung der FAK-Kicker. Die Entlassung von Trainer Thomas Letsch sei nicht die ultimative Lösung.
© GEPA
Die Austria-Fans äußerten sich in Graz indessen kritisch über die Leistungen ihrer Mannschaft und hinterfragten die Einstellung der FAK-Kicker. Die Entlassung von Trainer Thomas Letsch sei nicht die ultimative Lösung.
Die Fans des SK Sturm nahmen den St. Patrick's Day zum Anlass ihrer Choreo. "Fight irish, gwinnt's steirisch", war auf dem martialischen Spruchband zu lesen.
© GEPA
Die Fans des SK Sturm nahmen den St. Patrick's Day zum Anlass ihrer Choreo. "Fight irish, gwinnt's steirisch", war auf dem martialischen Spruchband zu lesen.
Dazu wurden zwei Sturm-Spieler in Kampfhaltung präsentiert.
© getty
Dazu wurden zwei Sturm-Spieler in Kampfhaltung präsentiert.
Auch in Graz wurde während der Partie kräftig gezündelt.
© GEPA
Auch in Graz wurde während der Partie kräftig gezündelt.
Die "Auseinandersetzung" auf der Sturm-Tribüne.
© GEPA
Die "Auseinandersetzung" auf der Sturm-Tribüne.
Die Fans von Wacker Innsbruck hielten im West-Derby gegen Salzburg dagegen: "FC Wacker Innsbruck - und sonst nix!"
© GEPA
Die Fans von Wacker Innsbruck hielten im West-Derby gegen Salzburg dagegen: "FC Wacker Innsbruck - und sonst nix!"
1 / 1
Werbung
Werbung