Fussball

Fans protestieren bei SK Rapid Wien: Block West bleibt lange leer

Von SPOX Österreich
SK Rapid Wien
© GEPA

Beim Spiel von SK Rapid Wien gegen die Admira im Wiener Allianz Stadion ergibt sich zu Beginn ein ungewohntes Bild: der Fanblock West bleibt leer, die Rapid-Fans protestieren.

"Nur wir haben es verdient, das Rapid-Trikot zu tragen" prangt auf einem angebrachten Transparent, das die Westtribüne vor Anpfiff (JETZT im LIVETICKER) entrollte. Die Gesamtsituation bei Rapid ist äußerst unbefriedigend: die Hütteldorfer verpassten als Achter die Meister-Gruppe, spielen gar um den Abstieg, die Nerven liegen blank. Unterhalb der Tribüne gab's eine Ansprache, in der alle Verfehlungen des Vereins angesprochen wurde. Der Eindruck der Angestpanntheit wurde auch durch Didi Kühbauers Interview bei Sky Sport Austria bestätigt. Kühbauer gab sich äußerst wortkarg, war mit den Fragen des Interviewers Jörg Künne sichtlich nicht einverstanden. Höhepunkt: gefühlte fünf Sekunden Schweigen nach der Frage zu Fredy Bickels Zukunft.

Nach der ersten Halbzeit wanderten die Rapid-Fans wieder auf ihre Plätze und begannen den Support, ohne jedoch weitere Seitenhiebe Richtung Mannschaft abzufeuern: "Na dann helfen wir euch halt mal wieder!"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung