Fussball

Kreuzbandriss beim Torjubel: So machte Rapid-Wunschstürmer Maurides Junior mit einer Verletzung Schlagzeilen

Von SPOX Österreich
Maurides Junior
© GEPA

Maurides Junior sorgt aktuell als Stürmerkandidat beim SK Rapid für Gesprächsstoff. Vor einigen Jahren füllte der Brasilianer anderweitig die Sportseiten: Er zog sich beim Torjubel eine Verletzung zu, musste mit Kreuzbandriss 13 Monate aussetzen.

2013 stand der heutige Mittelstürmer von ZSKA Sofia noch in seiner Heimat bei Internacional Porto Alegre unter Vertrag. Im brasilianischen Pokal erzielte er damals seinen ersten Treffer als Profi und feierte diesen überschwänglich.

Erst schlug Maurides Junior ein Rad, dann ließ er einen Salto folgen. Eine akrobatische Glanzleistung, die ihm allerdings zum Verhängnis werden sollte.

Maurides Junior kam so unglücklich auf, dass er sich das Kreuzband im rechten Knie riss. Die Folge: Eine Pause von 13 Monaten.

Video: Maurides Junior verletzt sich bei Torjubel

Über die U23 von Internacional musste er sich danach wieder herankämpfen. Die Zeit war nicht einfach, aber sein Idol Ronaldo diente ihm als Inspiration, berichtete globoesporte nach Maurides Juniors Comeback. Der brasilianische Doppelweltmeister hatte in seiner ruhmreichen Karriere ebenfalls mit langwierigen Verletzungen zu kämpfen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung