Fussball

SK Rapid Wien: Hans Peter Doskozil verlässt Beirat

Von SPOX Österreich
Hans Peter Doskozil verlässt den Rapid-Beirat.
© GEPA

Burgenlands Landeshauptmann in spe, Hans Peter Doskozil, hat einen folgenschweren Schritt im Hinblick auf die Präsidentenwahl des SK Rapid unternommen. Der SPÖ-Politiker zieht sich aus dem Beirat des Hütteldorfer Traditionsklubs zurück, weil er sich mit einem Gremiums-Kollegen im Rechtsstreit befindet.

Doskozil zeigte ämlich Michael Tojner wegen schweren Betrugs und Untreue an, es soll um 40 Millionen Euro gehen. "Es geht in dieser Angelegenheit nicht um persönliche Interessen, sondern um erhebliche Mittel an Steuermillionen. Ich werde daher auch noch diese Woche den Beirat beim SK Rapid verlassen", sagte Doskozil gegenüber der Presse.

Sowohl Doskozil als auch Tojner werden Ambitionen auf die Nachfolge von Präsident Michael Krammer nachgesagt. Der 58-Jährige zieht sich im November nach zwei Amtszeiten als Rapid-Boss zurück. Doskozil, der Ende Februar zum Landeshauptmann von Burgenland ernannt wird, meidet nun Agenden bei den Hütteldorfern.

"Für die Dauer dieser juristischen Auseinandersetzung ist es für mich nicht möglich, mich mit voller Leidenschaft und unbeeinflusst von meiner Verantwortung für das Land Burgenland im Beirat des SK Rapid zu engagieren", sagte Doskozil.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung