Fussball

Sascha Horvath von Dynamo Dresden zur Admira-Leihgabe?

Von SPOX Österreich
Sascha Horvath könnte nach Österreich zurückkehren.

Sascha Horvath hat in der aktuellen Saison bei Dynamo Dresden in der zweiten deutschen Bundesliga noch kein einziges Spiel bestritten. Der U21-Teamspieler könnte daher nach Österreich zurückkehren, ein Leihgeschäft zur Admira steht im Raum.

Horvath ist nämlich auf der Suche nach einem Verein, wo er Spielpraxis sammeln kann. Vor allem im Hinblick auf die U21-Endrunde im kommenden Sommer in Italien wären Einsätze für eine Empfehlung des Kaders von Trainer Werner Gregoritsch bitter notwendig.

Damit könnte er es Arnel Jakupovic gleichtun, der ähnlich wie Horvath bei seinem Verein FC Empoli in der Serie A nicht zum Zug kam- Ein Wechsel zum SK Sturm soll dabei Abhilfe leisten.

"Natürlich wäre es besser, wenn ich Spielpraxis habe, aber ich glaube, dass er mich mag und auf mich baut. Das weiß ich auch sehr zu schätzen", sagte Horvath vor wenigen Tagen in einem Interview beim Sportbuzzer. "Aber mit mehr Spielpraxis werde ich auch dort mehr spielen. Keine Ahnung, wie es jetzt weitergeht, aber ich möchte natürlich hier bleiben."

Der Offensivspieler, der sich auf der Rechtsaußen-Position am wohlsten fühlt, wechselte im Sommer 2017 vom SK Sturm Graz zu Dynamo, wo mit Patrick Möschl ein weiterer Österreicher engagiert ist. Horvath hat bei den Sachsen noch einen Vertrag bis Sommer 2021.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung