Fussball

Rapid Wien: Admira fordert siebenstellige Ablösesumme für Sasa Kalajdzic

Von SPOX Österreich
Wechselt Sasa Kalajdzic nach Hütteldorf?
© GEPA

"Odyssee" ist wohl der richtige Begriff für Rapids Stürmer-Suche. Nachdem die Topkandidaten nicht verpflichtet werden konnten, rückte nun Admiras Sasa Kalajdzic in den Fokus.

Wie die Krone berichtet, verläuft der Poker um den 21-Jährigen nicht wie gewünscht. Rapid sei bereits "an die Grenze des Vertretbaren" gegangen - die Fronten sind verhärtet.

Laut Kurier fordere die Admira eine siebenstellige Ablösesumme. Nicht wenig, für einen zweifelsfrei talentierten Spieler, der in der laufenden Saison aber auch nur 60 Bundesliga-Minuten in den Beinen hat.

Kalajdzic' Berater: Sasa will den Schritt machen

"Sasa freut sich über das große Interesse von Rapid und würde diesen Schritt auch gerne machen. Aber dazu gehört eine Einigung der Vereine und diese sollte zeitnah passieren. Denn Sasa will sich auf den Fußball konzentrieren und kein langes Hinziehen der Entscheidung", stellt sein Manager Sascha Empacher klar.

Und während die Verhandlungen um Kalajdzic weitergehen, senkte laut Kurier Ljubljana die Forderungen für Andres Vombergar. Kommt die erneute Wende?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung