Fussball

FK Austria Wien: Dominik Prokop gesteht Fehler ein

Von SPOX Österreich
Die Entwicklung von Dominik Prokop stagnierte zuletzt.
© GEPA

Dominik Prokop galt spätestens nach seinem Treffer beim 3:3 der Wiener Austria gegen die AS Roma am 20. Oktober 2016 als großer Hoffnungsträger der Veilchen. Nachdem seine Entwicklung zuletzt stagnierte, gesteht der 21-Jährige ein, selbst nicht ganz unschuldig daran zu sein.

 

"Ich habe Fehler gemacht und im letzten Jahr ein paar Dinge verändert. Ich war nicht mehr so konsequent", erklärt Prokop im Kurier. So habe er es mit der Ernährung nicht mehr so genau genommen, sei öfter lange aufgeblieben und habe sich sich gerne Ausnahmen gegönnt.

"Ich habe geglaubt, dass es so weitergehen kann. Und ich habe schnell die Rechnung präsentiert bekommen", zeigt sich der Offensivspieler jedoch geläutert. Seit er wieder konsequenter auf sich schaut, zeigt auch seine Formkurve wieder nach oben, auch wenn seine persönliche Statistik in dieser Saison schwächer ist als jene letztes Jahr. "Ich merke schon, dass ich körperlich wieder besser drauf bin."

Der Offensivspieler will jetzt jedenfalls wieder voll angreifen: "Ich möchte wieder unangefochtener Stammspieler werden."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung