Fussball

Die Gründe für das Aus des Wiener Hallencups

Von SPOX Österreich
In der Stadthalle hat es sich ausgezaubert
© GEPA

Jährlich entstehen rund um die Winterzeit unter Fußball-Fans Begehrlichkeiten um ein etwaiges Wiener Stadthallenturnier, gefolgt von regelmäßigen Enttäuschungen. Auch dieses Jahr gab es in Wien keinen Bandenzauber. Und das, obwohl das das Kultturnier mit über 9.000 Zuschauern regelmäßig für großen Andrang sorgte.

In der Krone erklärt der ehemalige Turnier-Manager Heinz Palme die Gründe für das Aus des Hallencups in der Hauptstadt. "Die Terminfrage wurde immer schwieriger, dazu hatte das Turnier durch die Internationalisierung des Fußballs nicht mehr den wirtschaftlichen Faktor für die Klubs wie früher - und dann kommt noch das Thema Sicherheit dazu", so Palme, der zum 60. Jubiläum vergeblich einen letzten Anlauf startete.

"Natürlich ist viel Wehmut dabei, aber die Zeit für dieses Turnier ist einfach vorbei. Viele Spieler und Trainer von heute haben auch nicht mehr diese Bindung zur Halle", so Palme.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung