Fussball

Austria Wiens Patrick Pentz: "6.000 beschimpfen dich, das gibt mir ein gutes Gefühl"

Von SPOX Österreich
Patrick Pentz
© GEPA

Patrick Pentz zählte im Tor der Wiener Austria zu den Lichtblicken der laufenden Saison. 18 Mal stand der 22-Jährige im Kasten der Veilchen, sechsmal spielte Pentz zu Null.

"Ich zähle immer die Punkte, die ich der Mannschaft pro Halbjahr rette. Da habe ich eine geheime Statistik. Ich will jedes dritte Match zu null spielen", erklärt Pentz im Interview mit dem Kurier.

Kein Wunder, dass für Pentz nun auch das Nationalteam ein Thema ist: "Das A-Team ist für jeden ein Traum, wobei ich mich zuerst für die U-21-EM empfehlen möchte. Von den aktuellen Torhütern im A-Team bin ich nicht weit weg."

Mit einem 6:1-Sieg gegen den SK Rapid gab es für die Wiener Austria versöhnliche Weihnachten. Ganz generell sind Derbys für Pentz die schönsten Anlässe im Fußball - auch wenn es gehässig wird: "Auch das kann man genießen. Sie schauen ja auf mich runter, auf mein Trikot, da steht mein Name drauf. 6000 beschimpfen dich, das gibt mir ein gutes Gefühl. Das hast du nicht alle Tage."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung