Fussball

Historische Derby-Niederlage für Rapid: "Der schlimmste Abend, den ich jemals erlebt habe"

Von SPOX Österreich
SK Rapid Wien
© GEPA

Am Ende einer katastrophalen Herbst-Saison bekommt der SK Rapid Wien im ersten Derby von Didi Kühbauer als Coach eine ordentliche Abreibung: die Austria besiegt die Grün-Weißen gleich mit 6:1, so einen hohen Sieg konnten die Veilchen in einem Wiener Derby überhaupt noch nie bejubeln.

Rapid kostete das Debakel der 18. Runde nicht nur Prestige, sondern hat auch ganz handfeste Auswirkungen im Kampf um einen Platz im Finaldurchgang der Top sechs. Vier Runden vor Ende des Grunddurchgangs fehlen den achtplatzierten Hütteldorfern sechs Punkte. Die Austria hingegen liegt vier Zähler über dem "Strich".

Dementsprechend geknickt waren die Rapid-Spieler nach dem Match. Marvin Potzmann sprach gegenüber Sky Sport Austria gleich vom "schlimmsten Abend, den ich je erlebt habe." Die Meister-Gruppe gibt er aber noch nicht auf: "Wir müssen jetzt alle Spiele gewinnen, auch wenn der Gegner Salzburg heißt."

Bei der Austria war die Stimmung naturgemäß um einiges fröhlicher. Christoph Monschein kam nach dem Spiel gar nicht zur Ruhe: "So ein Derby, das ist ganz arg. Ich freu mich wirklich sehr."

FK Austria Wien - SK Rapid Wien 6:1 (4:1)

Tore: 1:0 Schoissengeyr (22.), 1:1 Potzmann (29.), 2:1 Jeggo (35.), 3:1 Monschein (36.), 4:1 Klein (41.), 5:1 Barac (ET, 57.), 6:1 Turgeman (78.)

Besonderes Vorkommnis: Rote Karte für Dejan Ljubicic (33.).

Historisches Derby zwischen Austria und Rapid: Die 18. Runde der Bundesliga

DatumHeimAuswärtsErgebnis
Sa., 15.12., 17 UhrLASKMattersburg2:1
Sa., 15.12., 17 UhrFC WackerWolfsberger AC0:0
Sa., 15.12., 17 UhrSK Sturm GrazFC Admira3:0
So., 16.12., 14:30 UhrRed Bull SalzburgSKN St. Pölten5:1
So., 16.12., 14:30 UhrSCR AltachTSV Hartberg6:1
So., 16.12., 17 UhrFK Austria WienSK Rapid Wien6:1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung