Fussball

Rapids Ljubicic nach Derby-Rot ein Spiel gesperrt, Co-Trainer Nastl ermahnt

Von SPOX Österreich
Dejan Ljubicic
© GEPA

Der Strafsenat der Bundesliga zeigt sich am Tag nach dem Wiener Derby milde und belegt den vom Platz gestellten Dejan Ljubicic mit einem Spiel Sperre. Co-Trainer Manfred Nastl kommt mit einer Ermahnung davon.

Ljubicic hatte beim Spielstand von 1:1 den durchbrechenden Austrianer Bright Edomwonyi von den Beinen geholt und damit eine offensichtliche Torchance verhindert.

Die Rote Karte für den Youngster der Hütteldorfer sowie der erneute Führungstreffer der Veilchen im Anschluss an den fälligen Freistoß, leitete in der Folge das 1:6-Debakel der Rapidler ein.

Manfred Nastl, Co-Trainer von Didi Kühbauer, war rund um diese hektische Szene von der Bank verwiesen worden. Er wurde am Montag vom Strafsenat wegen Schiedsrichterkritik und der Nichtbefolgung einer Verbandsanordnung ermahnt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung