Fussball

SK Rapid bindet jungen Innenverteidiger - Flügelspieler geht zur Vienna

Von SPOX Österreich
Mohamed Akagündüz freut sich über eine Vertragsverlängerung.
© GEPA

Der SK Rapid hat sein Innenverteidiger-Talent Paul Gobara langfristig gebunden. Der 18-Jährige erhält einen Vertrag bei den Hütteldorfern bis Sommer 2021. Indessen verlässt mit Christian Ehrnhofer ein anderer Jugendspieler aus der Mannschaft von Trainer Mohamed Akagündüz den Traditionsverein.

Gobara stieß im vergangenen Sommer von den Nachwuchsauswahlen zu Rapid II hinzu. Der 19-fache Jugend-Nationalspieler absolvierte in dieser Saison die ersten Einsätze in der Regionalliga Ost.

"Ein universell einsetzbarer Spieler mit einem starken linken Fuß und einem enormen Potential", beschreibt ihn Willi Schuldes, Sportlicher Leiter der zweiten Rapid-Mannschaft. "Ein Vorzeigeschüler sowohl auf als auch abseits des Platzes, welcher immer die richtige Einstellung an den Tag legt."

32 Mal lief Ehrnhofer für Rapid II in der Regionalliga auf, nach acht Jahren in Grün-Weiß wechselt der Rechtsverteidiger mit der Vienna zum nächsten Traditionsklub.

"Auf diesem Weg bedankt sich der SK Rapid für den jahrelangen leidenschaftlichen Einsatz und wünscht nur das Beste für die Zukunft", teilten die Hütteldorfer auf ihrer Homepage mit.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung