Fussball

Stefan Maierhofer, Roland Linz, Ivan Klasnic und Co.: Starkicker werden für den guten Zweck zu Schiedsrichtern

Von SPOX Österreich
Stefan Maierhofer
© Sportland Niederösterreich/Manfred Binder

Nationale und internationale Fußballprominenz gibt sich am Freitag in Niederösterreich die Ehre. Unter anderem schlüpfen Stefan Maierhofer, Ivan Klasnic und Roland Linz für die gute Sache in die Rolle des Schiedsrichters.

Gemäß dem Motto "Pfeif dir nix - gemeinsam Berührungsängste abbauen" greifen am Freitag zahlreiche bekannte Profis bzw. Ex-Kicker beim zweiten Spielerpass-Cup, Österreichs größtem Hallenturnier für Special Needs Mannschaften, zur Pfeife.

Steffen Hofmann, Ivan Klasnic, Roland Linz, Thomas Flögel, Jürgen Macho und Markus Katzer geben in St. Pölten ihr Debüt als Schiedsrichter. Tipps bekommen die Neo-Unparteiischen nicht nur von Spielerpass-Botschafter Stefan Maierhofer, der bereits bei der Premiere im Vorjahr als Schiedsrichter mit dabei war, sondern auch von Österreichs ehemaligem Weltklassereferee Günther Benkö.

Rapid, Austria und Co. duellieren sich mit Chelsea, Turin und Ingolstadt

Unter ihrer aller Leitung treten auf dem extra im Sportzentrum Niederösterreich verlegten Indoor-Kunstrasen unter anderem die Special Needs Teams von SK Rapid Wien, FK Austria Wien, SKN St. Pölten, FC Flyeralarm Admira, FC Chelsea, FC Turin, FC Ingolstadt 04, SCR Altach, First Vienna FC und Special Needs Krems-Wachau an.

"Nichts eignet sich für den Abbau von Berührungsängsten mit Menschen besser als ein gemeinsames und emotionales Sporterlebnis. Wir sind daher sehr froh und stolz, dass uns so viele bekannte Persönlichkeiten aus der Welt des Fußballs bei diesem wichtigen gesellschaftlichen Ziel unentgeltlich unterstützen", freut sich Spielerpass-Obmann und Organisator Nikolas Karner auf das Turnier.

Der ehemalige Deutschland-Legionär ist sich zudem sicher, dass bis zum Anpfiff des ersten Spiels um 16 Uhr noch einige bekannte Fußballpersönlichkeiten bzw. Neo-Schiedsrichter dazu kommen werden. So hat sich kurzfristig etwa auch Ex-BVB-Coach Peter Stöger angekündigt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung