Fussball

SK Sturm Graz: Günter Kreissl nimmt zur Trainerdiskussion Stellung

Von SPOX Österreich
Günter Kreissl hat es derzeit nicht leicht.
© GEPA

Beim SK Sturm Graz nimmt die Trainerdiskussion nach dem 1:1 gegen Wacker Innsbruck weiter Fahrt auf. Unter Coach Heiko Vogel konnten die Blackies in den letzten elf Spielen nur einmal gewinnen und liegen weiter auf Rang acht der Tabelle.

Berichte, wonach Sturm Roman Mählich als Nachfolger für Vogel im Visier hat (hier nachlesen) und bereits Gespräche mit dem Ex-Spieler führte, wollte Sport-Geschäftsführer Günter Kreissl nicht kommentieren. "Das wäre respektlos", so Kreissl bei Sky.

Der 44-Jährige gab aber zu, dass es nach dem 1:1 gegen Wacker sehr Wohl Gespräche über Vogels Zukunft geben wird. "Ich muss die Entscheidung nicht 15 Minuten nach dem Spiel treffen und ich muss sie nicht alleine treffen", so Kreissl. "Aber ich werde mich mit den anderen Führungspersonen zusammensetzen müssen. Wir haben eine sehr gute Kommunikation untereinander."

Kreissl: "Das Problem ist die Vorgeschichte"

Dabei wird aber kaum das 1:1 gegen Wacker, in dem die Blackies stark spielten, aber zahlreiche Chancen teilweise kläglich vergaben, Thema sein, sondern vielmehr die Wochen davor. "Die Mannschaft wirkte heute inktakt, hat große Chancen liegen gelassen und war sehr unglücklich", so Kreissl.

"Aber wenn man in elf Runden nur einen Sieg einfährt, ist das nicht nur Pech. Das Problem ist die Vorgeschichte, nicht dieses Spiel." Ein Bekenntnis zum Trainer hört sich anders an. Das Training am Sonntag wird Vogel jedenfalls noch leiten, am Dienstag soll eine Entscheidung fallen.

Vogel kennt die Mechanismen des Geschäfts

Vogel selbst haderte vor allem mit der Chancenverwertung. "Ich bin sehr enttäuscht, vor allem wenn ich sehe, wie die Jungs arbeiten und sich nicht belohnen. Wir hatten in den letzten zwei Spielen sechs Alu-Treffer. Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt und auch in der zweiten alles in die Waagschale geworfen."

Auf seine eigenen Zukunft angesprochen meinte der Deutsche: "Ich habe den schönsten Job der Welt, weiß aber um die Mechanismen."

Sturm verspielt Führung gegen Wacker: Österreichische Bundesliga, Runde 13:

TerminHeimteamAuswärtsteamErgebnis
Samstag, 3. November 2018, 17 UhrSK SturmWacker Innsbruck1:1 (0:0)
Samstag, 3. November 2018, 17 UhrAdmira WackerTSV Hartberg2:3 (0:1)
Samstag, 3. November 2018, 17 UhrSKN St. PöltenLASK2:2 (1:1)
Sonntag, 4. November 2018, 14:30 UhrRed Bull SalzburgSV Mattersburg
Sonntag, 4. November 2018, 14:30 UhrFK Austria WienWolfsberger AC
Sonntag, 4. November 2018, 17 UhrSCR AltachSK Rapid Wien
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung