Fussball

Fredy Bickel will sich mit Entscheidung über seine Zukunft beim SK Rapid noch Zeit lassen

Von SPOX Österreich
Fredy Bickel
© GEPA

Fredy Bickel macht sich intensive Gedanken über seine Zukunft beim SK Rapid. Mit einer Entscheidung will er aber noch zuwarten.

Die aktuell prekäre sportliche Situation in Hütteldorf spielt da naturgemäß auch eine gewichtige Rolle, wie der Schweizer nach dem 0:1 zuhause gegen den LASK zugab.

"Ich brauche noch Zeit. Aber so willst du eigentlich nicht aufhören. Ich würde gerne etwas Neues antreten, wenn ich weiß, ich habe was erreicht und weitergebracht", meinte Bickel, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, im Sky-Interview. Er räumt aber auch ein, dass es schwierig sei, mit Spielern über die neue Saison zu sprechen, wenn die eigene Situation ungeklärt ist.

Knüpft Bickel seine Zukunft an Krammer?

Daher strebt Bickel eine Entscheidung möglichst noch in diesem Jahr an. Im Moment sind einige Punkte aber noch offen. "Ich nehme mir Zeit und möchte die richtige Entscheidung treffen. Ich bin mit mir im Klaren, aber möchte mir noch ein, zwei Dinge genau ansehen", so Bickel.

Eines dieser Dinge dürfte die Möglichkeit einer dritten Amtszeit von Präsident Michael Krammer sein. Auch dieser hat sich noch nicht öffentlich deklariert, ob er weitermachen möchte. "Das werde ich sicherlich in meine Entscheidung miteinbeziehen", so Bickel.

Die Tabelle nach der 15. Runde:

TeamSpieleSiegeRemisNiederlagenTordifferenzPunkte
1FC Salzburg151320+2541
2LASK Linz15852+1229
3SKN Sankt Pölten15753+826
4Wolfsberger AC15744+725
5FK Austria Wien15636-221
6Hartberg15708-321
7SK Sturm Graz15474-119
8SK Rapid Wien15447-416
9FC Wacker Innsbruck15438-815
10SV Mattersburg15438-1115
11SC Rheindorf Altach15258-511
12Admira152310-189
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung