Fussball

Roman Mählich nach Debüt-Sieg mit dem SK Sturm: "Ich war nicht angespannt"

Von SPOX Österreich
Roman Mählich
© GEPA

Zumindest was den Start in seine Trainerära angeht, wandelt Roman Mählich bereits auf den Spuren eines guten Vorbilds: Vor Mählich konnte seit Einführung der Dreipunkteregel nur Franco Foda seine erste Partie mit dem SK Sturm gewinnen.

Viel wichtiger als solche statistischen Spielereien sind aber mit Sicherheit, dass durch den 2:0-Auswärtssieg in Altach der Negativlauf der Grazer gestoppt werden konnte.

Die zuletzt sieben sieglosen Bundesligarunden hatten die Stimmung in der steirischen Landeshauptstadt gedrückt und letztlich auch zum Trainerwechsel geführt.

Roman Mählich konnte trotz der prekären Lage um seinen Klub aber recht locker in sein Debüt gehen. "Ich selbst war ob der Situation nicht angespannt, weil es mit mir selbst wenig zu tun gehabt hat", meinte er nach Spielende gegenüber Sky.

Mählich wusste aber auch: "Für die Spieler ist es ein schönes Gefühl und auch für die Verantwortlichen und die tollen Fans, die uns heute unterstützt haben. Wir haben die Talfahrt gestoppt."

Mählich trichterte Sturm den Sieg ein

Die Sturm-Mannschaft lieferte im Ländle zwar kein Feuerwerk ab, zeigte sich aber defensiv stabil. Das stimmte auch den Neo-Coach zufrieden. "Wir waren effizient und haben ein Tor nach einer Standardsituation erzielt. Ich gratuliere der kompletten Mannschaft. Sie haben ihre Kompaktheit gehalten", so Mählich.

Markus Lackner, der in Mählichs Formation in der Verteidigung auflief, brachte es ebenfalls kurz und bündig auf den Punkt: "Es zählen momentan nur die drei Punkte. Keiner wird fragen, wie wir sie geholt haben."

Mit der spielerischen Leistung in der zweiten Halbzeit, in der man Altach aufkommen ließ, war Lackner zwar nicht zufrieden, "aber wir haben eine kämpferische Leistung gezeigt und 2:0 gewonnen."

Über seinen neuen Trainer meinte der Ex-Admiraner: "Er hat uns gepusht, wir haben zwei Wochen nur vom Sieg geredet und den haben wir erreicht."

Österreichische Bundesliga, 15. Runde

TerminHeimteamAuswärtsteamErgebnis
Samstag, 24.11., 17 UhrTSV HartbergRed Bull Salzburg0:4
Samstag, 24.11, 17 UhrAdmira WackerFK Austria Wien1:2
Samstag, 24.11., 17 UhrWolfsberger ACSV Mattersburg2:2
Sonntag, 25.11., 14:30 UhrSCR AltachSK Sturm Graz0:2
Sonntag, 25.11, 14:30 UhrSKN St. PöltenFC Wacker Innsbruk2:0
Sonntag, 25.11, 14:30 UhrSK Rapid WienLASK0:1
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung