Fussball

ÖFB-Team: Edin Dzeko nimmt Marko Arnautovic in Schutz

Von APA
Edin Dzeko nimmt Marko Arnautovic in Schutz
© GEPA

Edin Dzeko hat mit Unverständnis auf die Aufregung reagiert, die sein im September nach Bosnien-Herzegowinas 1:0 über Österreich spätnachts gepostetes Foto mit Marko Arnautovic ausgelöst hat. Der Wiener sei in diesem Zusammenhang unfair behandelt worden, meinte Bosniens Fußball-Star am Mittwochabend im Wiener Happel-Stadion.

Wirklich überrascht habe ihn der Wirbel aber nicht. "Ich habe so etwas selbst schon auf eine ähnliche Weise erlebt, hätte aber nicht erwartet, dass er so attackiert wird", meinte Dzeko. "Wenn wir damals verloren hätten, wäre vielleicht ich nach dem Foto am Pranger gestanden. Nach einem Match hat jeder Spieler sein Privatleben, das man respektieren soll."

Sein Coach Robert Prosinecki versprach unterdessen, dass die Bosnier am Donnerstag im Duell mit der ÖFB-Auswahl kein Rückzugsgefecht liefern werden. "Wir wollen nicht nur ein Unentschieden holen, wir wollen gewinnen. Wenn man auf einen Punkt spielt, verliert man meistens", erklärte der Kroate.

Österreich-Kader für die Nations-League-Duelle gegen Bosnien und Nordirland

PositionSpieler
Tor

Heinz Lindner, Cican Stankovic, Richard Strebinger

Abwehr

Aleksandar Dragovic, Martin Hinteregger, Stefan Lainer, Andreas Ulmer, Kevin Wimmer

Mittelfeld

David Alaba, Julian Baumgartlinger, Thomas Goiginger, Stefan Hierländer, Stefan Ilsanker, Florian Kainz, Konrad Laimer, Valentino Lazaro, Louis Schaub, Xaver Schlager, Alessandro Schöpf, Peter Zulj

AngriffMarko Arnautovic, Marc Janko, Michael Gregoritsch
Auf AbrufJörg Siebenhandl, Kevin Danso, Philipp Lienhart, Georg Margreitter, Stefan Posch, Marvin Potzmann, Gernot Trauner, Maximilian Ullmann, , Thomas Murg, Stefan Schwab, Hannes Wolf, Deni Alar, Lukas Hinterseer, Andreas Weimann
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung