Fussball

LASK-Präsident Gruber stichelt: "Würde keinen Spieler gegen die ganze Rapid-Mannschaft tauschen"

Von SPOX Österreich
Wiesinger setzt sich gegen Schwab durch
© GEPA

Der 1:0-Auswärtssieg des LASK gegen den SK Rapid am Sonntag war erneut ein Musterbeispiel dafür, dass man mit einem taktischen Konzept, der notwendigen Mentalität und Kampfgeist auch mit einem geringeren Budget bestehen kann. Rund dreimal so hoch ist das Budget des SK Rapid, in der Tabelle fehlen auf die Linzer dennoch satte 13 Punkte.

Ein Umstand, der LASK-Präsident Siegmund Gruber zu klaren Worten bewegte. "Keinen Spieler von uns würde ich gegen die ganze Mannschaft von Rapid tauschen - weil Charakter kann man nicht kaufen!", wird Gruber in der Krone zitiert.

Während in Hütteldorf wieder die Mentalitätsfrage diskutiert wird, verkündete Rapid-Präsident Michael Krammer am Montagabend im Rahmen der Hauptversammlung an, nicht mehr für eine dritte Amtsperiode zu kandidieren (hier geht's zur Story).

Für sein letztes Jahr als Präsident kündigt Krammer dennoch an: "Das ganze Team wird alles geben, dass wir aus dieser Scheißgasse wieder herauskommen. Es stehen große Herausforderungen vor uns, deren Bewältigung ich auch bis zum letzten Tage meiner Amtszeit mit dem gleich großen Engagement wie bisher vorantreiben werde."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung