Fussball

SKN St. Pölten: Wunschkandidat Manfred Schmid sagt ab, kommt Martin Schmidt?

Von SPOX Österreich
St. Pölten ist weiter auf Trainersuche.
© GEPA

Die Trainersuche beim SKN St. Pölten dauert länger als geplant. Nachdem Didi Kühbauer zum SK Rapid wechselte, wollten die Verantwortlichen zu Beginn der Länderspielpause einen neuen Coach präsentieren. Nun sagten aber all Wunschkandidaten ab.

So will laut Krone der als Top-Kandidat gehandelte Manfred Schmid den Posten nicht übernehmen und auch Roman Mählich soll den "Wölfen" eine Absage erteilt haben.

Norbert Meier, der zuletzt den 1. FC Kaiserslautern betreute, war zwar beim 0:0 gegen die Admira vor Ort, sei aber kein Thema. "Hochinteressant. Passt aber nicht, weil er finanziell ein anderes Kaliber ist", so Manager Andreas Blumauer in der NÖN.

Die Sportzeitung bringt nun mit Martin Schmitt einen weiteren Namen ins Spiel, der die Kühbauer-Nachfolge antreten könnten. Der Schweizer coachte in Deutschland den FSV Mainz sowie den VfL Wolfsburg und hat seit Februar 2018 keinen Verein.

Die 10. Bundesliga-Runde im Überblick

DatumHeimAuswärtsErgebnis
Samstag, 6.10., 17 UhrSKN St. PöltenAdmira Wacker0:0 (Spielbericht)
Samstag, 6.10., 17 UhrSCR AltachFK Austria Wien2:0 (Spielbericht)
Samstag, 6.10., 17 UhrWolfsberger ACTSV Hartberg3:4 (Spielbericht)
Sonntag, 7.10., 14:30 UhrSK RapidSV Mattersburg1:0 (Spielbericht)
Sonntag, 7.10., 14:30 UhrWacker InnsbruckLASK1:0 (Spielbericht)
Sonntag, 7.10., 17 UhrSK Sturm GrazRed Bull Salzburg1:2 (Spielbericht)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung