Fussball

Red-Bull-Salzburg-Trainer Marco Rose laut Medieninfos vor konkreten Gesprächen mit TSG Hoffenheim

Von SPOX Österreich
Marco Rose
© GEPA

Demnächst scheint Bewegung in ein mögliches Engagement von Marco Rose bei der TSG Hoffenheim zu kommen. Der Salzburg-Trainer soll sich schon bald mit den Kraichgauern zu konkreten Gesprächen treffen.

Der deutsche Bundesligist sucht aktuell einen Coach für die Zeit nach Julian Nagelsmann, der Hoffenheim am Ende der Saison Richtung RB Leipzig verlassen wird. Diesbezüglich will die TSG im kommenden Winter Klarheit schaffen, wie Hoffenheims Mediendirektor Christian Frommert gegenüber Sport1 bestätigte.

Rose gilt als heißer Kandidat auf die Nachfolge des jüngsten Bundesligatrainers der Geschichte. Seine nationalen und vor allem internationalen Erfolge mit den Salzburger Bullen rückten ihn ins Rampenlicht. Rose über die Saison hinaus halten zu können, scheint da eher unrealistisch, zumal es an Interessenten nicht mangeln dürfte.

Demnächst konkrete Gespräche zwischen Rose und Hoffenheim

Für Hoffenheims Spielanlage könnte Rose der richtige Mann sein, weshalb sich der Klub von Mäzen Dietmar Hopp offenbar auch intensiv um Rose bemüht. Auch vice versa scheint das Interesse groß zu sein.

Wie Sport1 aus Roses Umfeld erfuhr, will sich der gebürtige Leipziger mit seinem Berater und den Verantwortlichen der TSG demnächst zusammensetzen und konkrete Gespräche führen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung