Fussball

Rapid schlägt WAC klar: Andrija Pavlovic bringt SCR früh ins ÖFB-Cup-Viertelfinale

Von SPOX Österreich
Rapid schlug WAC klar.
© GEPA

Der SK Rapid Wien hat im ÖFB-Cup-Achtelfinale den Wolfsberger AC klar besiegt. Die Hütteldorfer feierten auch dank zweier Treffer von Andrija Pavlovic einen ungefährdeten 3:0 (2:0)-Auswärtssieg. Für Pavlovic waren es die ersten Treffer im Rapid-Dress überhaupt.

Einen ersten Schockmoment für die Gastgeber gab es bereits nach gut zehn Minuten. Bei einem Luftzweikampf krachte Dever Orgill mit dem Kopf von Christopher Dibon heftig zusammen, der jamaikanische Stürmer war sogar für kurze Zeit bewusstlos und musste ausgewechselt werden.

Pavlovic, der im Sommer für eine hohe Ablösesumme vom FC Kopenhagen verpflichtet wurde, sorgte mit einem Doppelpack noch vor der Pause für klare Verhältnisse. Christoph Knasmüllner setzte nach Wiederbeginn noch einen drauf und erhöhte auf 3:0.

Auch bei Rapid gab es eine Verletzung zu beklagen: Der angesprochene Dibon musste kurz vor dem Halbzeitpfiff verletzt vom Feld, da ihm Christopher Wernitznig unbeabsichtigt auf den rechten Knöchel stieg.

Für die Wiener war es nach zuvor sechs erfolglosen Anläufen in Serie der erste Triumph in der Lavanttal-Arena seit dem 31. Mai 2015 (5:0).

WAC - SK Rapid Wien 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 Pavlovic (22.), 0:2 Pavlovic (45.+2), 0:3 Knasmüllner (54.)

Rapid gewinnt beim WAC: Das ÖFB-Cup-Achtelfinale

TagDatumHeimteamAnkickAuswärtsteam
Dienstag30.10.18Hartberg4:3FC Wacker Innsbruck
FK Austria Wien3:1FAC Team für Wien
Mittwoch31.10.18Wolfsberger AC0:3SK Rapid Wien
SC Austria Lustenau0:1FC Salzburg
SC Rheindorf Altach0:3LASK Linz
Lafnitz2:3SKN Sankt Pölten
SV Ried1:2Wiener Neustadt
Donnerstag01.11.18Grazer AK11 : 00SV Kapfenberg
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung