Fussball

ÖFB wehrt sich gegen Kritik über Ticketpreise in der Nations League

Von SPOX Österreich
Das Ernst-Happel-Stadion blieb zur Hälfte leer.
© GEPA

Der ÖFB hat auf die Kritik an der Preispolitik bei Länderspielen der österreichischen Nationalmannschaft reagiert. Im Bewerbsmatch gegen Nordirland in der UEFA Nations League kamen nur rund 23.000 Zuschauer ins Stadion, auch weil das billigste Ticket satte 32 Euro kostete.

"Man muss auch sehen, dass wir auswärts in Bosnien-Herzegowina vor 10.000 Zuschauern gespielt haben und im Auswärtsmatch gegen den WM-Achtelfinalisten Dänemark ebenfalls nur knappe 10.000 Zuschauer erwartet werden", sagte ÖFB-Geschäftsführer Bernhard Neuhold gegenüber 90minuten.

Der Funktionär gibt aber an, dass Billigtickets nicht automatisch zu einer höheren Zuschauerzahl führen. "Wir haben etwa beim Spiel gegen die Slowakei im November 2016 Tickets zum Preis von 5 € angeboten, was sich auf die Kulisse nicht entscheidend ausgewirkt hat." Bei der angesprochenen Partie handelte sich allerdings um ein Freundschaftsspiel.

In der Kurve musste man am vergangenen Freitag 32 Euro für ein Ticket berappen, auf der Längsseite kosteten die Karten 66 Euro, für 22 Euro weniger musste man auf dem 3. Rang Platz nehmen. "Selbstverständlich beschäftigen wir uns ständig mit Rückmeldungen der Fans, nehmen Kritik ernst und wollen eine attraktive Preisgestaltung bieten", sagte Neuhold mit einem Verweis auf Ermäßigungen für Kinder und Jugendliche.

Außerdem sei die Mobilisierung von Fans unter der Woche herausfordernd, vor allem bei späteren Anstoßzeiten und "wenn der Herbst Einzug hält". Zum Zeitpunkt des Anstoßes am Freitag - dem Beginn des Wochenendes - hatte es in Wien noch 13 Grad.

Spielplan: Österreich in der UEFA Nations League

DatumHeimAuswärtsErgebnis
11.09.2018, 20.45 UhrBosnien-HerzegowinaÖsterreich1:0
12.10.2018, 20.45 UhrÖsterreichNordirland1:0
15.11.2018, 20.45 UhrÖsterreichBosnien-Herzegowina
18.11.2018, 18.00 UhrNordirlandÖsterreich
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung