Fussball

"Eine Katastrophe": Austria-Trainer Thomas Letsch ist unzufrieden

Von SPOX Österreich
Thomas Letsch lobt Kevin Friesenbichler
© GEPA

Austria-Wien-Trainer Thomas Letsch zeigte sich nach dem 1:1 (hier geht's zum Spielbericht) gegen den SK Sturm - die Veilchen agierten über weite Strecken nach dem Ausschluss von Stefan Hierländer in Überzahl - unzufrieden. Besonders die erste Halbzeit machte Letsch "haß".

"Die erste Halbzeit hatten wir Null Komma Null Zugriff. Wir sind nur hinterher gelaufen. Wir haben dann auch in der Halbzeit auf ein 4 - 4 - 2 umgestellt, mit Raute. Wenn man da so ein frühes Tor macht in der zweiten Halbzeit muss man das Spiel auch gewinnen. Über die erste Halbzeit will ich gar nicht reden", so Letsch zu Sky.

Auch die verpasste Chance auf den Sieg regte den Deutschen ein wenig auf: "Ich bin aber eigentlich enttäuscht, dass wir das zweite nicht gemacht haben und dann am Schluss viel zu kompliziert gespielt haben. Erste Halbzeit war, da brauchen wir nichts schönreden, eine Katastrophe. Wir sind einzeln angelaufen, überhaupt nie kollektiv. Von all dem, was wir uns vorgenommen haben, haben wir gar nichts umgesetzt."

Damit endet die Misere der Veilchen aber nicht. Alexander Grünwald stürzte nach einem Zweikampf mit Sturms Philipp Huspek in der Schlussphase auf die Schulter und musste lange behandelt werden. Der 29-Jährige dürfte sich die Schulter ausgekugelt haben: "Er hat ziemliche Schmerzen, die Schulter ist raus. Im Moment liegt er noch drinnen und kriegt Schmerzmittel. Es schaut nicht so gut aus."

Bundesliga: Die 11. Runde im Überblick

DatumHeimAuswärts
Samstag, 20.10., 17 UhrTSV HartbergSK Rapid3:0
Samstag, 20.10., 17 UhrRed Bull SalzburgWacker Innsbruck1:1
Samstag, 20.10., 17 UhrLASKSCR Altach1:1
Sonntag, 21.10., 14:30 UhrSV MattersburgSKN St. Pölten2:0
Sonntag, 21.10., 14:30 UhrFC AdmiraWolfsberger AC0:0
Sonntag, 21.10., 17 UhrFK Austria WienSK Sturm Graz1:1
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung