Fussball

ÖFB-Team: Michael Gregoritsch mit leichter Kritik an Marcel Koller

Von SPOX Österreich
Gregoritsch fühlt sich unter Foda wertgeschätzt.
© GEPA

Michael Gregoritsch hat sich im ÖFB-Trainingscamp in Bad Waltersdorf über seine Reservistenrolle im österreichischen Nationalteam geäußert. Dabei lobte der 24-Jährige den Teamchef Franco Foda und stellte einen Vergleich mit früheren Trainern an.

"Es ist nicht so wie früher, dass vielleicht zwölf Spieler die Chance hatten, in der Startelf zu stehen und der Rest zum Urlaubmachen gekommen ist", wird Michael Gregoritsch von der Kleinen Zeitung zitiert.

Der Stürmer stand im Testspiel gegen Schweden zwar nicht in der Startelf, wurde allerdings in der zweiten Halbzeit für Guido Burgstaller eingewechselt.

"Aktuell hat fast jeder, der dabei ist, Spiele von Beginn an gemacht. Es ist die Gabe eines großen Trainers, allen das Gefühl zu vermitteln, dass sie wichtig sind", erklärte Gregoritsch.

Bislang absolvierte der Legionär des FC Augsburg acht Länderspiele für die A-Nationalmannschaft. Sein Debüt gab Gregoritsch unter Koller im September 2016 beim WM-Qualifikationsspiel gegen Georgien. Im vergangenen März stand er beim Test in Luxemburg erstmals in der Startelf und erzielte dabei sein erstes Teamtor.

Die Spieltermine des ÖFB-Teams in der UEFA Nations League

DatumHeimAuswärts
11.09.2018, 20.45 UhrBosnien-HerzegowinaÖsterreich
12.10.2018, 20.45 UhrÖsterreichNordirland
15.11.2018, 20.45 UhrÖsterreichBosnien-Herzegowina
18.11.2018, 18.00 UhrNordirlandÖsterreich
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung