Fussball

Fredy Bickel: "Man merkt, dass all durchdrehen"

Von SPOX Österreich
Fredy Bickel ist genervt.
© GEPA

Nach dem 6:5-Zittersieg im Elfmeterschießen gegen SV Mattersburg in der 2. Runde des ÖFB-Cups war bei Rapid von Feierlaune nichts zu spüren. Im Gegenteil, der glückliche Einzug ins Achtelfinale zeigte nämlich einmal mehr die offenen Baustellen der Hütteldorfer auf.

"Heute ist nichts gegangen. Es war zum Verzweifeln. Wir sind mit zwei blauen Augen davon gekommen", gesteht der Sportchef in der Krone.

Man spürte förmlich den Druck und die Angst, die auf den Rapid-Spielern lasten, dementsprechend schwer taten sich die Grün-Weißen gegen die tief stehenden Mattersburger. "Jetzt spüren auch die Spieler den Druck. Man merkt, dass langsam alle durchdrehen", so Bickel.

Rapid: Djuricin contra Fans

Auch Coach Goran Djuricin scheint der Wirbel um seine Person langsam aber sicher zu viel zu sein. So ließ er sich nach Spielende zu einer vermeintlichen Scheibenwischer-Geste gegen Zuschauer auf der VIP-Tribüne, die ihn beschimpft hatten, hinreißen.

Zum Spiel selbst meine Djuricin nur: "Mattersburg hat uns alles abverlangt. Aber im Cup zählt nur das Weiterkommen. Wir waren letztlich der Glücklichere. Nach dem Wie fragt keiner."

Die 2. Runde des ÖFB-Cups

DatumHeimGastErgebnis/Uhrzeit
24.09.2018SA KlagenfurtFAC1:5
25.09.2018SV LeobendorfSCR Altach1:2
25.09.2018ASK-BSC Bruck/LeithaAustria Lustenau1:3
25.09.2018WACSK Austria Klagenfurt4:0
25.09.2018TSV HartbergWSG Wattens3:0
25.09.2018VöcklamarktSV Ried0:1
25.09.2018Deutschlandsberger SCSC Wiener Neustadt3:4 n.V.
25.09.2018SV HornSV Lafnitz0:2
25.09.2018GAKVorwärts Steyr4:2 n.E.
26.09.2018FC StadlauKapfenberger SV0:4
26.09.2018SV MattersburgSK Rapid5:6 n. E.
26.09.2018FC SaalfeldenSKN St. Pölten0:5
26.09.2018SC Neusiedl/SeeWacker Innsbruck1:3
26.09.2018ATSV Stadl-PauraLASK0:8
26.09.2018SC SchwazRed Bull Salzburg0:6
26.09.2018FK Austria WienSK Sturm0:2
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung