Fussball

Ex-ORF-Experte Peter Hackmair: "In 15 Jahren gibt es keinen österreichischen Profi-Fußball mehr"

Von SPOX Österreich
Peter Hackmair arbeitete als Fußball-Experte für den ORF
© GEPA

Peter Hackmair beendete nach der vergangenen Saison seine Tätigkeit als ORF-Fußball-Experte. Nun zeichnet er ein recht düsteres Bild vom heimischen Profifußball und prognostiziert ihm keine rosige Zukunft. Vor allem den Umstand, dass sich der heimische Kick aus dem Free-TV verabschiedete, sieht Hackmair gefährlich.

"Das ist extrem problematisch. Es wird dadurch gerade für die kleinen Klubs immer schwieriger, über die Runden zu kommen, weil der heimische Fußball fast ganz aus der Öffentlichkeit verschwindet. Ich glaube daher, dass es in zehn, 15 Jahren keinen österreichischen Profi-Fußball mehr geben wird", sagt Hackmair im Interview mit dem Profil.

"Es gibt vier große Vereine (Anm.: Red Bull Salzburg, Rapid Wien, Austria Wien, Sturm Graz) und mit diesen alleine kann man keine Liga spielen. Die einzige Chance sehe ich darin, dass man etwa mit der Schweiz eine gemeinsame Liga gründet", so der ehemalige Ried- und Wacker-Innsbruck-Kicker weiter.

Auch sein Aus als ORF-Experte begründet Hackmair mit der neuen TV-Landschaft im Fußball: "Das hängt auch damit zusammen, dass der ORF die Live-Rechte an der Champions League und Bundesliga verloren hat. Eine Zeit lang hat der Job wirklich Spaß gemacht und es war eine interessante Erfahrung - es war aber nie mein Plan, das zehn Jahre oder länger zu machen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung