Fussball

Twitter-Beef: SK Rapid Wien stutzt Sky-Experten Anton Pfeffer zurecht

Von SPOX Österreich
SK Rapid Wien
© GEPA

Mit dem offiziellen Twitter-Account des SK Rapid Wien sollte man sich's eher nicht verscherzen. Die Grün-Weißen waren nämlich gar nicht amused, ob eines Tweets von Sky Sport Austria, die Kritik vom Experten und Ex-Austria-Wien-Kicker Toni Pfeffer wiedergaben.

Wir erinnern uns: im Europa-League-Quali-Spiel gegen Steaua Bukarest forderten Rapid-Ultras lautstark "Gogo Raus!", wollten mit Schlachtrufen ihren Unmut über den derzeitigen Rapid-Coach kund tun.

SK Rapid Wien schlägt auf Twitter zurück

Sky-Experte Toni Pfeffer kritisierte die späte Reaktion der Klubverantwortlichen, hätte sich eine schnellere Distanzierung gewünscht: "Das ist absolut unverständlich und noch unverständlicher ist für mich, dass man sich nicht als Verantwortlicher nach dem Match hinstellt und klar Stellung bezieht. Das ist nicht passiert, hat man jetzt einen Tag später gemacht, zu spät für mich."

Ziemlich schnell kam hingegen die Antwort von Rapid auf Pfeffers Aussage. Äußerst bissig antwortete der Twitter-Account der Hütteldorfer auf den Sky-Post: "Hat der Sky Experte direkt nach Schlusspfiff das TV-Gerät ausgeschaltet? ? Fredy #Bickel hat nämlich wenige Minuten nach Schlusspfiff darüber gesprochen (=reagiert), oder ist der GF Sport nicht repräsentativ für den #skrapid in den Augen von Herrn Pfeffer?". Gewürzt wurde der bitterböse Tweet mit dem Abschluss "#fragenüberfragen".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung