Fussball

Österreich verteidigt Platz elf in UEFA-Fünfjahreswertung

Von APA
Dienstag, 07.08.2018 | 12:10 Uhr
LASK Linz
© GEPA

In der noch jungen Europacupsaison haben Österreichs Clubs noch wenig für die UEFA-Fünfjahreswertung getan. Sturm Graz und die bereits ausgeschiedene Admira gingen leer aus, einzig der LASK schrieb an. Es gilt, Platz elf im Ranking zu verteidigen. Gelegenheiten zu punkten, gibt es aber noch genug. Sturm macht in der Europa-League-Quali weiter, Rapid und Salzburg steigen in dieser Woche erst ein.

In der aktuellen, für die Europacup-Startplatzverteilung 2020/21 relevanten Wertung liegt Österreich derzeit weiterhin auf Rang elf. 25,450 Punkte hat Rot-Weiß-Rot auf dem Konto, die ersten Verfolger sind die 2017/18 schwächelnden Niederlande (24,733) und Dänemark (24,150). Etwas weiter dahinter lauern innerhalb von nur 0,2 Zählern die Schweiz (23,200), Tschechien (23,175), Griechenland (23,100) und Kroatien (23,000). Erst der 18., Zypern (20,675), weist Respektsabstand auf. Außer Reichweite für Österreich ist wohl Platz zehn: Auf die Türkei (30,300) fehlen fast fünf Punkte.

Platz zehn würde CL-Fixplatz garantieren

Am Saisonende bedeutet Platz zehn in der UEFA-Fünfjahreswertung einen Fixplatz im Hauptbewerb der Champions League 2020/21. Platz elf reicht zum Start in der "Königsklasse", wenn sich der Champions-League-Sieger 2020 über die nationale Meisterschaft für die Eliteliga qualifiziert - was zuletzt immer der Fall war. Im Sommer 2019 gilt diese Situation für Österreichs Meister bereits.

Sollte Endrang zwölf eingefahren werden, hätte immerhin noch Österreichs Cupsieger 2020 die Teilnahme an der Europa-League-Gruppenphase definitiv in der Tasche. Bei einer Platzierung unter den Top-15 wäre die heimische Liga 2020/21 wie auch in der kommenden Saison mit fünf Vereinen international vertreten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung