Fussball

Rapids Christoph Knasmüllner: "Die Mentalitätsfragen kann ich nicht mehr hören"

Von SPOX Österreich
Christoph Knasmüllner
© GEPA

Ein ewiges Talent - das sahen viele Beobachter lange Zeit in Christoph Knasmüllner. In jungen Jahren wechselte der Wiener vom Austria-Nachwuchs in jenen des ruhmreichen FC Bayern. Über die zweite Mannschaft der Münchner kam er allerdings nicht hinaus.

Nach einem Intermezzo bei der Primavera von Inter Mailand kehrte er nach Bayern zurück und heuerte beim FC Ingolstadt an. Dort sollte Knasmüllner seiner Visitenkarte neben den großen Namen auch erstmals echte Erfahrung im Profifußball hinzufügen. Richtig glücklich wurde er bei den Schanzern aber auch nicht.

Mentalitästfrage auch von Trainer gestellt

Der Verdacht lag nahe, dass Knasmüllners Einstellung nicht so ausgeprägt sei, wie sein fußballerisches Talent. Ralph Hasenhüttl, der damals gerade seine Erfolgsära beim FCI begonnen hatte, meinte im Herbst 2013 etwa darauf angesprochen, dass Knasmüllner unter ihm noch keine Minute zum Einsatz gekommen war: "Knasi ist ein hervorragender Fußballer, hat aber diese Mentalität, gegen den Ball zu arbeiten, noch nicht verinnerlicht."

Nach drei Saisonen, in denen er nur 22 Mal für Ingolstadts Profis zum Einsatz kam, schrieben viele Knasmüllner bereits ab und trauten ihm keine große Karriere mehr zu. Der Wechsel zur Admira erwies sich aber als goldrichtig. In der Südstadt schaffte er endlich den ersehnten Durchbruch, wurde zum Leistungsträger und wechselte vergangenen Winter zum FC Barnsley in die Championship. Die Kritiker wurden allerdings wieder auf den Plan gerufen, als sich Knasmüllner in England nicht durchsetzen konnte und nur auf drei Spiele kam.

Knasmüllner: "Lasst mich auf dem Platz antworten"

"Es hätte auch gut gehen können", betont Knasmüllner gegenüber der Krone, dass er sein Engagement auf der Insel nicht bereut. "Die Erfahrung war toll." Nun will Knasmüllner es als neuer Spielmacher des SK Rapid aber allen Kritikern zeigen und beweisen, dass er auch bei einem großen Klub bestehen kann. "Warum soll es für mich nicht noch besser klappen als bei der Admira?", meint Knasmüllner zuversichtlich.

Dass er sich früher zu viel auf sein Talent verlassen hat, streitet er nicht ab. "Aber die Mentalitätsfragen kann ich nicht mehr hören", so Knasmüllner, der ergänzt: "Lasst mich auf dem Platz antworten. Ich weiß, was ich will."

Den ersten Beweis kann der 26-Jährige am Sonntag zum Bundesligaauftakt ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub antreten. Um 17 Uhr gastiert Rapid bei der Admira. Hier gibt es alle Infos zum Liveticker und der TV-Übertragung.

Dabei warnt der Ex-Südstädter vor seinen ehemaligen Kollegen und Coach Ernst Baumeister. "Die Admira darf man nie unterschätzen. Baumeister schüttelt sicher was aus dem Ärmel. Wir müssen draufgehen, als wäre es Barcelona", weiß Knasmüllner.

Christoph Knasmüllners Statistiken

SaisonTeamBewerb
2018/2019SK Rapid WienBUN0000000000
2017/2018FC BarnsleyCHA118312120000
2017/2018AdmiraBUN1463181717112200
2016/2017AdmiraBUN2715353141348100
2015/2016AdmiraBUN1418221751484200
2014/2015Admira IIREG360440002100
2014/2015AdmiraBUN50914686240100
2013/2014FC Ingolstadt2.B4258535140100
2013/2014FC Ingolstadt IIREG304440203100
2012/2013FC Ingolstadt2.B2287251140200
2012/2013FC Ingolstadt IIREG391541111000
2011/2012FC Ingolstadt2.B144514082000
2011/2012FC Ingolstadt II2.B54404081000
2011/2012FC Ingolstadt IIREG310440401000
2010/2011Bayern MünchenBUN0000020000
2010/2011Bayern München II3.L122317170900100
2009/2010Bayern München II3.L187021210402000
Total11532171134376786361200
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung