Fussball

Testspiele: SK Sturm schlägt Middlesbrough, FK Austria unterlieg Shakhtar Donetsk

Von SPOX Österreich
Markus Pink
© GEPA

Die internationalen Testspiele des SK Sturm und der Wiener Austria brachten am Donnerstag einen Sieg und eine Niederlage für die Bundesligisten.

Während in Messendorf die Rückkehr von Sturm-Stürmer Deni Alar zum SK Rapid verhandelt wurde, traten die Schwarz-Weiße im Kumberger Well Welt Stadion gegen den englische Zweitligisten FC Middlesbrough an. Gegen den Fünften der abgelaufenen Championship-Saison bekamen die rund 500 Zuschauer lediglich einen Treffer zu sehen.

Neuzugang Markus Pink sorgte mit einem sehenswerten Kopfballtor in der 42. Minute für einen 1:0-Sieg Sturms gegen den von Tony Pulis trainierten Traditionsklub.

"Wir waren was den Ballbesitz angeht heute schon deutlich stärker, als das noch gegen Kopenhagen der Fall war. Boro war physisch noch eine Klasse stärker als Kopenhagen. Wir haben uns heute sehr gut präsentiert", zeigte sich Sturm-Coach Heiko Vogel zufrieden.

Austria mit glatter Niederlage

Nach vier Testspielsiegen gegen kleinere Gegner, kassierte die Austria in Villach die erste Niederlage in dieser Vorbereitung. Shakhtar Donetsk, auch heuer wieder als ukrainischer Meister Bestandteil der Champions League, ließ den Veilchen kaum eine Chance.

Trotz des Fehlens von Ex-Austria-Goalgetter Lary Kayode, der wegen Problemen im Oberschenkel nur auf der Tribüne saß, siegten die Ukrainer durch Tore von Moraes (18.), Ismaily (45.) und Fernando (52.) mit 3:0.

"Körperlich war Donetsk heute sehr gut drauf, wir haben am Vormittag nochmals gut trainiert und keine Rücksicht auf das Spiel genommen. Deswegen waren wir klar unterlegen", analysierte Austria-Trainer Thomas Letsch. "Erst im zweiten Teil, als wir groß getauscht haben, haben wir Zugriff bekommen und das Spiel besser kontrolliert. Unterm Strich sind solche Spiele wichtig, um zu sehen, was man noch braucht und wo wir noch arbeiten müssen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung