Fussball

SK Rapid: Zwei Neuzugänge dank Galvao-Millionen?

Von SPOX Österreich
Bickel und Djuricin beraten über zwei Neuzugänge.
© GEPA

Der SK Rapid Wien hat im aktuellen Kader mit zwei Baustellen zu kämpfen. Einerseits sind die Hütteldorfer nach Verletzungspech auf der Suche nach einem Stürmer, andererseits muss der mittlerweile fixierte Abgang von Lucas Galvao zum FC Ingolstadt kompensiert werden.

Insgesamt soll Sportdirektor Fredy Bickel für den Brasilianer, der noch einen Vertrag in Wien bis Sommer 2020 besitzt, drei Millionen Euro Ablöse verlangen. Ingolstadt dürfte aber ursprünglich nur zwei Millionen Euro geboten haben, in den letzten Tagen habe man sich aber auf einen Betrag zwischen den beiden Werten geeinigt.

Wie der Kurier berichtet, soll Bickel bereits einen Ersatzmann gefunden haben. Es dürfte sich erneut um einen Legionär handeln, Namen wurden im Bericht allerdings nicht genannt.

Auf der Stürmerposition habe man zwei bis drei Kandidaten ins Auge gefasst, die von der Scouting-Abteilung vorgeschlagen wurden. Im gestrigen Testspiel gegen Slavia Prag lief Leihspieler Andrei Ivan auf dem linken Flügel auf, Veton Berisha übernahm die Position des Mittelstürmers. In der zweiten Halbzeit Alex Sobczyk als Neuner im Einsatz.

Mit dem Erlös des Transfers von Galvao sollen beide Neuzugänge finanziert werden. Galvao kam erst im August letzten Jahres für 700.000 Euro von Altach nach Wien-Hütteldorf, absolvierte 28 Pflichtspiele in Grün-Weiß.

SK Rapid Wien: Die fixen Neuzugänge

SpielerPositionabgebender VereinAblöseVertrag bis
Andrija PavlovicStürmerFC Kopenhagen1,3 Millionen Euro30.06.2021
Marvin PotzmannRechtsverteidigerSK Sturm Grazablösefrei30.06.2021
Manuel MarticDefensives MittelfeldSKN St. Pöltenablösefrei30.06.2020
Christoph KnasmüllnerOffensives MittelfeldFC Barnsley?30.06.2021
Andrei IvanStürmerFC KrasnodarLeihe30.06.2019
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung