ÖFB-Legionär Martin Pusic löst nach vier Tagen Vertrag mit neuem Klub auf

Von SPOX Österreich
Donnerstag, 19.07.2018 | 22:48 Uhr
Martin Pusic (rechts) sorgte für Aufsehen in Dänemark.
© getty

Dänemark-Legionär Martin Pusic hat mit einer kuriosen Karriereentscheidung für Aufsehen gesorgt. Der österreichische Mittelstürmer löste nach nur vier Tagen bei seinem neuen Verein AC Horsens seinen Vertrag wieder auf.

"Ich war nun fünf Jahre lang in Dänemark tätig und sehe in diesem Land einfach keine Zukunft mehr für mich", wird Pusic in einer Aussendung des AC Horsens zitiert. "Ich habe in Dänemark alles erreicht, was möglich war, jetzt will ich mich einer Herausforderung außerhalb Dänemarks stellen."

Pusic betonte, dass das Umfeld in Horsens nicht Schuld an seiner Entscheidung sei. "Ich kann nichts Negatives über den AC Horsens sagen. Es ist ein Verein mit Qualität und ich wünsche nur das beste für die Zukunft", sagte er.

Erst am vergangenen Montag feierte Horsens einen 2:1-Sieg zum Saisonauftakt über Pusics Ex-Verein FC Kopenhagen.

"Wir führten unzählige Gespräche mit Martin über sein Engagement bei uns", wird Horsens-Manager Bo Henriksen zitiert. "Aber er kommt zwei Tage nach dem Sieg über Kopenhagen und sagt uns, dass er sich nicht bei Horsens sieht."

Und weiter: "Wir haben einen Kodex betreffend Zweifel an der Kooperation unserer Spieler. Wir haben kein Interesse daran, einen Spieler bei uns zu halten, der das nicht will. Wir wünschen Martin viel Glück für die Zukunft."

Bereits bei der Vorstellung von Pusic vor wenigen Tagen ließ der 30-Jährige einen gewissen Zweifel an seiner Entscheidung anklingen. "AC Horsens hatte eine großartige Saison im letzten Jahr, was zeigt, dass das Team sehr große Qualität hat", hatte Pusic gesagt. "Ich versuche dem Klub und mir selbst zu beweisen, dass ich der Richtige für das Team bin."

Martin Pusic: Karrierestationen (Auswahl)

JahrVerein
2018AC Horsens
2018Aarhus GF
2017-2018FC Kopenhagen
2015-2017FC Midtjylland
2011-2012Hull City
2010-2011SCR Altach
2008-2010Admira Wacker
2002-2007Vienna

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung