Christoph Freund: "Einige konkrete Anfragen" für Duje Caleta-Car

Von APA
Freitag, 13.07.2018 | 09:06 Uhr
Duje Caleta-Car gegen Island
© GEPA
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Erstmals steht ein Spieler aus der österreichischen Fußball-Bundesliga in einem WM-Finale. Salzburgs Innenverteidiger Duje Caleta-Car ist im Turnierverlauf zwar erst einmal zum Einsatz gekommen. Sollte Kroatien am Sonntag (17.00 Uhr/live ORF eins) in Moskau aber auch gegen Frankreich die Oberhand behalten, dürfte sich der 21-Jährige Weltmeister nennen.

Bei Red Bull Salzburg verfolgt man den Erfolgslauf von Caleta-Cars Kroaten mit Stolz. "Er ist ein super Beispiel, wie sich Spieler bei uns entwickeln können", sagte Sportdirektor Christoph Freund im Gespräch mit der APA. Es sei eine "Auszeichnung", einen Akteur im WM-Finale zu haben - für den Club wie für den österreichischen Fußball.

Caleta-Car auch in der kommenden Saison in der Bundesliga zu sehen, gilt als unwahrscheinlich. "Es gibt einige konkrete Anfragen", bestätigte Freund. "Wir wissen aber auch, wie sich die Preise entwickeln." Laut spanischen Medienberichten soll der FC Sevilla bereits 15 Millionen Euro Ablöse geboten haben. Die Andalusier hatten erst am Donnerstag den Franzosen Clement Lenglet für 36 Mio. Euro an den FC Barcelona abgegeben.

Der Vertrag von Caleta-Car in Salzburg läuft noch bis 2021. "Wir wissen, dass Duje ein interessanter Spieler ist, der einen richtig guten Markt hat", erklärte Freund. Über die Chancen, den jungen Verteidiger über den Sommer hinaus beim Club zu halten, sagte Salzburgs Sportchef aber realistisch: "Es wird sehr schwierig." Ob als Weltmeister oder nicht.

Angebote hatte es laut Freund bereits im vergangenen Sommer und auch im Winter gegeben. "Es war die richtige Entscheidung, dass er bei uns geblieben ist und das alles mitgemacht hat." Mit dem Erfolgslauf bis ins Europa-League-Halbfinale drängte sich Caleta-Car auch bei Teamchef Zlatko Dalic auf. Dieser ließ ihn Anfang Juni im Test gegen Brasilien (0:2) debütieren. Im dritten WM-Gruppenspiel gegen Island (2:1) durfte der Reservist dann durchspielen.

"Seine Entwicklung ist beeindruckend"

Nun steht das WM-Finale auf dem Programm. Danach gönnen die Salzburger Caleta-Car zumindest zehn Tage bis zwei Wochen Urlaub. 130 Pflichtspiele hat der Abwehrspieler bereits für die Bullen absolviert, 53 davon alleine in der vergangenen Saison. "Seine Entwicklung ist beeindruckend", meinte Freund. "Er hat sich jedes Jahr wieder gesteigert und ist mit der Aufgabe gewachsen."

Erste Profi-Erfahrung sammelte Caleta-Car in Österreich bei Salzburgs Kooperationsclubs FC Pasching und FC Liefering, ehe er im Februar 2015 als 18-Jähriger unter Adi Hütter für den Serienmeister debütierte. "Es macht uns sehr stolz, dass wir ihn so mitbegleiten können haben", sagte Freund vor dem großen WM-Endspiel. Caleta-Car sei mittlerweile ein "sehr kompletter Verteidiger".

Salzburgs Sportdirektor lobte nicht nur den guten Charakter, den der Kroate beim Club entwickelt hat, sondern auch dessen spielerische Vorzüge - etwa die Beidbeinigkeit. "Ich weiß gar nicht, ob er Links- oder Rechtsfuß ist", scherzte Freund. Dazu komme die physische Stärke des 1,92-Meter-Mannes. "Er ist extrem kopfballstark, ein echter Fels in der Brandung." Einer, der am Sonntag den WM-Pokal stemmen könnte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung