Causa Thomas Gebauer: LASK veröffentlicht Brief

Von SPOX Österreich
Dienstag, 24.07.2018 | 14:41 Uhr
Thomas Gebauer
© GEPA

Der Linzer Athletik-Sport-Klub musste nach dem Cup-Duell bei WSC Hertha Wels (3:0) trotz einer überzeugenden Leistung den ersten Dämpfer hinnehmen. Nach der Partie wollte sich die Mannschaft von den Fans verabschieden - Keeper Thomas Gebauer, erst vor einigen Wochen vom Rivalen Ried verpflichtet - wurde jedoch beschimpft.

Die Mannschaft zog sich zurück. Und bevor der Bus abfahren konnte, musste Glasner mit fünf Fans die Situation diskutieren. Umstände, die in Linz Kopfzerbrechen bereiten.

Nun, einige Tage später, meldete sich LASK-Präsident Siegmund Gruber mit einem offenen Brief an die eigenen Anhänger zu Wort. "Über die Verpflichtung von Thomas Gebauer, als erfahrener Backup-Torhüter und Ersatz für Filip Dmitrovic, dessen Einbürgerung sich in die Länge zieht, wurde in den letzten Wochen viel geschrieben", so Gruber.

"Für all jene, die mit der Personalie Gebauer noch immer ein Problem haben (...), möchte ich einen Appell richten: Richtet bitte eure Kritik an die Führung des Vereins, an jene Personen, die Verantwortung tragen und nicht gegen die Mannschaft und den Betreuerstab, die sich jeden Tag zu 1908 % den Arsch aufreißen um sportlich erfolgreich zu sein!"

Das ganze Statement im Wortlaut:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung