Austria Wien vor dem Bundesliga-Auftakt: "Jetzt müssen Taten folgen"

Von APA
Freitag, 27.07.2018 | 15:26 Uhr
Uros Matic
© GEPA

Austria Wien eröffnet am Freitag mit einem Heimspiel gegen Aufsteiger Wacker Innsbruck die neue Saison der Bundesliga (ab 20.45 Uhr im Liveticker). Für den Siebenten der abgelaufenen Saison gilt es, in der runderneuerten Generali Arena die Euphorie im Umfeld auf den Platz zu übertragen. Auch Trainer Thomas Letsch fiebert "dem Spiel wie jeder im Verein entgegen." Die Tiroler wollen als Außenseiter punkten.

ie Feierlichkeiten rund um die Heimkehr sind für Letsch abgehakt. "Das Eröffnungsspiel gegen Dortmund war eine feine Geschichte, aber jetzt geht es richtig los." Das Ziel ist mit drei Punkten klar ausgegeben. "Wir wollen das Spiel in die Hand nehmen, wohlwissend, dass Innsbruck kein normaler Aufsteiger ist", streute der Deutsche den Tirolern Rosen.

"Wir glauben zu wissen, was uns erwartet. Mit Karl Daxbacher haben sie aber einen 'alten Hasen', der sich gegen uns bestimmt was einfallen lassen wird", rechnete Letsch mit abwartenden Gästen. "Sie werden uns eher nicht hoch anpressen und überrennen wollen."

Verletzungssorgen bei FK Austria Wien

Für seine "Veilchen" sieht Letsch den Schlüssel zum Erfolg in der richtigen Balance. "Wir werden nicht den Fehler machen zu sagen 'Vorn drauf und gib ihm'." Über Leidenschaft und Aggressivität soll es den Gegnern möglichst unangenehm gemacht werden, bei der Austria zu gastieren.

Personell müssen die Wiener neben den Langzeitverletzten Christoph Martschinko (nach Knie-OP), Petar Gluhakovic (Kreuzbandriss), James Jeggo (Syndesmosebandriss) Max Sax (Knöchenmarksödem) auch auf Tarkan Serbest verzichten. Der wechselwillige Mittelfeldakteur musste sich einen Weisheitszahn reißen lassen und erhält derzeit Antibiotika. Dafür rückte der zuletzt angeschlagene Dominik Fitz in den Kader.

Ralf Muhr: "Es wird Zeit, dass Taten folgen"

Austrias Technischer Direktor Ralf Muhr verdeutlichte die hohe Erwartungshaltung im Verein. "Es wird Zeit, dass der viel zitierten Aufbruchsstimmung jetzt auch Taten auf dem Feld folgen dürfen. Wir wollen die Fans mit auf die Reise nehmen", forderte er eine attraktivere Spielweise seines Teams. Für das Match sind bereits über 11.000 Tickets verkauft. Mit mehr als 6.000 Dauerkarten hat die Austria einen vereinsinternen Rekord aufgestellt.

Für spielerische Akzente soll u.a. Uros Matic sorgen. Der von Kopenhagen ausgeliehene Mittelfeldspieler schwärmte von seinem neuen Verein. "Seit ich hier bin, sehe ich einen hochprofessionellen Stab und eine sehr gute Mannschaft mit vielen guten Einzelspielern." Besonders lobte er das Zusammenspiel mit Kapitän Alexander Grünwald. "Er ist ein Spieler, der die Mannschaft antreibt und einteilt. Das Zusammenspiel mit ihm klappt hervorragend, weil wir die Freiheit haben zu rotieren."

Wacker Innsbruck ist sich seiner Rolle bewusst

Beim Aufsteiger ist man sich seiner Rolle bewusst. "Wir fahren als Außenseiter nach Wien, aber Chancen gibt es im Fußball immer", erläuterte Karl Daxbacher, der vor seinem vierten Engagement in der Bundesliga steht. Nervosität verspürte er am Tag vor dem Spiel noch nicht. "Die kommt dann, wenn die Spieler einlaufen."

Der 65-Jährige, der nur Patrik Eler wegen einer Muskelverletzung vorgeben muss, erwartete ein interessantes Spiel gegen "seinen" Club. Der Umstand, dass bei der Austria die Fragezeichen nach der verkorksten Vorsaison womöglich noch eine Spur größer sind, als vor Saisonstart üblich, "könnte ein gewisser Vorteil sein". Gänzlich vom Ergebnisdruck kann sich aber auch der Aufsteiger trotz Euphorie nicht lösen. "Natürlich würde uns ein Punktgewinn helfen, in der Liga anzukommen."

Die Statistik untermauert die Favoritenstellung der Violetten. In der Abstiegssaison der Tiroler 2013/14 blieben die Wiener bei zwei Siegen und zwei Remis ungeschlagen. Die letzte Niederlage der Veilchen setzte es am 29. August 2010. Damals feierten die Tiroler einen 3:0-Auswärtssieg.

FK Austria Wien: Die fixen Neuzugänge der Violetten

SpielerPositionabgebender VereinAblöseVertrag bis
Maximilian SaxRechter FlügelspielerAdmira Wackerablösefrei30.06.2022
Thomas EbnerDefensives MittelfeldAdmira Wackerablösefrei30.06.2021
Christian SchoissengeyrInnenverteidigerSK Sturm Grazablösefrei30.06.2022
James JeggoZentrales MittelfeldSK Sturm Grazablösefrei30.06.2021
Alon TurgemanMittelstürmerMaccabi Haifaablösefrei30.06.2021
Uros MaticZentrales MittelfeldFC KopenhagenLeihe30.06.2019
Ivan LucicTorhüterBristol Cityablösefrei30.06.2020
Bright EdomwonyiStürmerRizespor?30.06.2022
IgorInnenverteidigerFC Red Bull SalzburgLeihe30.06.2019
Cristian CuevasLinker VerteidigerHuachipato FCLeihe30.06.2019
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung